Angebote zu "Soll" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Annette Frier liest: Die grammatische Deutschhe...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Hörbuch beweist: Das Spiel mit Sprache macht Spaß! 60 Minuten prall gefüllt mit bösartigen Parodien, abenteuerlichen Sprachspielen und unglaublichen Grotesken. Schauspielerin Annette Frier zeigt sich als Sprachakrobatin, schlüpft in jede Rolle, renkt sich die Zunge aus, holt Luft und erzählt weiter.Der Hörer kommt in den Genuss von zahlreichen Geschichten, Gedichten und Zungenbrechern: Im 19. Jahrhundert beschäftigte sich Friedrich Rückert mit der grammatischen Deutschheit und erzählt: "Neulich deutschten auf deutsch vier deutsche Deutschlinge deutschend, sich überdeutschend am Deutsch, welcher der deutscheste sei." Ein Anderer dichtet fröhlich und ganz anonym:Beide Hände in den Taschenhielt er sich die Augen zu.Denn er konnte nicht ertragen,wie nach Veilchen roch die Kuh.Kurt Tucholsky beschreibt in der Geschichte "Der Buchstabe G" die Tücken des Berlinerischen. Sohn Theo soll für den Onkel aus Hannover hochdeutsch sprechen. Er übt zwei Tage lang und begrüßt den Herrn: "Es ist gammerschade, dass ich heute meine gute Gacke nicht anhabe. Der Papagei, der Gakob, hat sie mir geruiniert." Kein guter Start also und das Ende kommt noch dicker: "Ick ha jesacht: Aus det Jeklöhne von den Olln mach ick mia jahnischt - det is ja nich jefehrlich!" Der Onkel verlässt wutentbrannt das Haus und Theo kann zwei Tage nicht mehr sitzen... Otto Waalkes "Das Wort zum Montag" ist legendär undChristian Morgensterns "Gaul" ist ein ganz besonderes Pferd. Herrlich witzig ist Umberto Ecos "Lektoratsgutachten", das mit Bedauern ein Manuskript ablehnt. Axel Hackes Sammlung irrwitziger Speiseübersetzungen hält eine Vielzahl grotesker Essenangebote vor: In Ungarn zum Beipiel findet eine Dame aus Starnberg auf verschiedenen Speisekarten "Drahthuhn", welches sich glücklicherweise als "Truthahn" entpuppte. Joachim Ringelnatz beschreibt detailliert sein Gesellenstück, einen Sarg aus Mahagoni auf Eiche furniert: "Außerdem roch es dort sehr sympathisch nach Moschus, Kampfer und kalter Küche. Von wegen die Leichengerüche." Neben diesen genannten Gedichten, Parodien und Zungenbrechern rezitiert Annette Frier wunderbar witzig und gekonnt Stücke von Bruno Horst Bull, Hanns Freiherr von Gumppenberg, Franz Hohler, Heinz Erhardt, Max Goldt, Christian Morgenstern und Gerhard Henschel.Ein pures Hörvergnügen für alle, die Spaß an der deutschen Sprache haben!

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
140 deutsche Schlager der 20er - 40er
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

ADIEU MEIN KLEINER GARDEOFFIZIER|ALT LISSABON|AUCH DU WIRST MICH EINMAL BETRUEGEN|AUF DER REEPERBAHN NACHTS UM HALB EINS|AUSGERECHNET BANANEN|BEI DER BLONDEN KATHREIN|BEI DIR WAR ES IMMER SO SCHOEN|BEI MIR BIST DU SCHOEN|BEIM ERSTEN MAL DA TUT'S NOCH WEH|BEL AMI|Berliner Luft / Lincke Paul|BIS FRUEH UM FUENFE|CAPRI FISCHER|DAS ALTE SPINNRAD|DAS GIBT'S NUR EINMAL|Das ist die Liebe der Matrosen|DAS KANN DOCH EINEN SEEMANN NICHT ERSCHUETTERN|DAS LIED VOM ANGELN (MIT DIR MOECHT ICH AM SONNTAG ANGELN GEHN)|DAS MUSS EIN STUECK VOM HIMMEL SEIN|DAS WAR IN SCHOENEBERG|Davon Geht Die Welt Nicht Unter|Der alte Suender|DER ONKEL DOKTOR HAT GESAGT|DER WIND HAT MIR EIN LIED ERZAEHLT|DIE KLEINE STADT WILL SCHLAFEN GEH'N|DIE MAENNER SIND ALLE VERBRECHER|DIE MAENNER SIND SCHON DER LIEBE WERT|DIE NACHT IST NICHT ALLEIN ZUM SCHLAFEN DA|DU KANNST NICHT TREU SEIN|DU TRAUMSCHOENE PERLE DER SUEDSEE|DU UND ICH IM MONDENSCHEIN|EIN FREUD EIN GUTER FREUND|EIN LIED GEHT UM DIE WELT|EINE FRAU WIRD ERST SCHOEN DURCH DIE LIEBE|EIN INSEL AUS TRAEUMEN GEBOREN|EINE NACHT IN MONTE CARLO|EINMAL WIRST DU WIEDER BEI MIR SEIN|ES GEHT ALLES VORUEBER|ES SCHOEN AM ABEND BUMMELN ZU GEHN|ES LEUCHTEN DIE STERNE|FIAKERLIED|FLIEGER GRUESS MIR DIE SONNE|FRAUEN SIND KEINE ENGEL / Mackeben Theo|FRIESENLIED (WO DIE NORDSEEWELLEN)|FUER EINE NACHT VOLLER SELIGKEIT|GITARREN SPIELT AUF|GOOD BYE JONNY|GUTEN TAG LIEBES GLUECK|Hallo Dienstmann|HALLO DU SUESSE KLINGELFEE / Stolz Robert|HEIMAT DEINE STERNE|Heut ist der schoenste Tag|Heute Nacht oder nie|HOCH DROBN AUF DEM BERG|Hoerst du mein heimliches Rufen|I bin a stiller Zecher|ICH BIN DIE FESCHE LOLA|ICH BIN NUR EIN ARMER WANDERGESELL|Ich bin von Kopf bis Fuss auf Liebe eingestellt|ICH BRECH DIE HERZEN DER STOLZESTEN FRAUN|ICH HAB DICH UND DU HAST MICH|ICH HAB DAS FRAEUL'N HELEN BADEN SEHN|ICH HAB MEIN HERZ IN HEIDELBERG VERLOREN|ICH KANN MEIN SCHLUESSELLOCH NET FINDEN|ICH KUESSE IHRE HAND MADAME|Ich Steh Im Regen|ICH TANZE MIT DIR IN DEN HIMMEL HINEIN / Schroeder Friedrich|ICH WEISS ES WIRD EINMAL EIN WUNDER GESCHEHN|ICH WOLLT ICH WAER EIN HUHN / Kreuder Peter|Im weissen Roessl am Wolfgangsee|IM CAFE DE LA PAIX IN PARIS|IMMER AN DER WAND LANG|IN DER NACHT IST DER MENSCH NICHT GERN ALLEINE|IN EINER KLEINEN KONDITOREI|IRGENDWO AUF DER WELT|JAWOHL MEINE HERRN|JUENGER WERDN MA NIMMER|KANN DENN LIEBE SUENDE SEIN|KLEINER MANN WAS NUN|KOMM AUF DIE SCHAUKEL LUISE|KOMM ZURUECK|LA PALOMA|Lieber Leierkastenmann / Kollo Willi|Liebling mein Herz laesst dich gruessen|Lili Marleen|MACHEN WIR'S DEN SCHWALBEN NACH / Kalman Emmerich|MAECKIE BOOGIE|MAN MUESSTE KLAVIER SPIELEN KOENNEN|MEIN HERZ DAS IST EIN BIENENHAUS|MEIN KLEINER GRUENER KAKTUS|Mein Maedel ist nur eine Verkaeuferin|MIR GEHT'S GUT|Moewe du fliegst in die Heimat|O MIA BELLA NAPOLI / Winkler Gerhard|OB BLOND OB BRAUN ICH LIEBE ALLE FRAUN|OH DONNA CLARA|Puppchen Du Bist Mein Augenstern|REGENTROPFEN|RHEINLAENDERMAEDEL|ROTER MOHN|Sag beim Abschied leise Servus|SALOME|SCHENK' MIR DOCH EIN KLEINES BISSCHEN LIEBE|SCHIEBERMAXE|Schoen ist die Liebe im Hafen|SCHOENER GIGOLO|SING EIN LIED WENN DU MAL TRAURIG BIST|SING NACHTIGALL SING|SO EIN REGENWURM HATS GUT|SO SCHOEN WIE HEUT SO MUESST ES BLEIBEN|SOLANG NICHT DIE HOSE AM KRONLEUCHTER HAENGT|STERN VON RIO|TANGO NOTTURNO|Und wieder geht ein schoener Tag zu Ende|UNTER DER ROTEN LATERNE VON ST PAULI|VERONIKA DER LENZ IST DA|VOR MEINEM VATERHAUS STEHT EINE LINDE|WANN I AMOL IN HIMMEL KUMM|WARTE WARTE NUR EIN WEILCHEN / Kollo Walter|WARUM SOLL EINE FRAU KEIN VERHAELTNIS HABEN|WAS KANN DER SIGISMUND DAFUER|WAS MACHST DU MIT DEM KNIE LIEBER HANS|WAS MACHT DER MAIER AM HIMALAYA|WENN AM SONTAGABEND DIE DORFMUSIK SPIELT|WENN DER HERRGOTT NET WILL NUTZT ES GAR NIX|WENN DER WEISSE FLIEDER WIEDER BLUEHT|Wenn die Elisabeth|WENN ICH DIE BLONDE INGE|WENN ICH MIT MEINEM DACKEL|WENN IM TAL DIE GLOCKEN LAEUTEN|Wer Wird Denn Weinen|WIR MACHEN MUSIK|WIR WOLLEN FREUNDE SEIN|WIR ZAHLEN KEINE MIETE MEHR|WO SIND DEINE HAARE AUGUST|WOCHENDENDE UND SONNENSCHEIN|Wolgalied / Lehar Franz|WOZU IST DIE STRASSE DA|Yes Sir|ZWEI HERZEN IM DREIVIERTELTAKT / Stolz Robert

Anbieter: Notenbuch
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Annette Frier liest: Die grammatische Deutschhe...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Hörbuch beweist: Das Spiel mit Sprache macht Spaß! 60 Minuten prall gefüllt mit bösartigen Parodien, abenteuerlichen Sprachspielen und unglaublichen Grotesken. Schauspielerin Annette Frier zeigt sich als Sprachakrobatin, schlüpft in jede Rolle, renkt sich die Zunge aus, holt Luft und erzählt weiter.Der Hörer kommt in den Genuss von zahlreichen Geschichten, Gedichten und Zungenbrechern: Im 19. Jahrhundert beschäftigte sich Friedrich Rückert mit der grammatischen Deutschheit und erzählt: "Neulich deutschten auf deutsch vier deutsche Deutschlinge deutschend, sich überdeutschend am Deutsch, welcher der deutscheste sei." Ein Anderer dichtet fröhlich und ganz anonym:Beide Hände in den Taschenhielt er sich die Augen zu.Denn er konnte nicht ertragen,wie nach Veilchen roch die Kuh.Kurt Tucholsky beschreibt in der Geschichte "Der Buchstabe G" die Tücken des Berlinerischen. Sohn Theo soll für den Onkel aus Hannover hochdeutsch sprechen. Er übt zwei Tage lang und begrüßt den Herrn: "Es ist gammerschade, dass ich heute meine gute Gacke nicht anhabe. Der Papagei, der Gakob, hat sie mir geruiniert." Kein guter Start also und das Ende kommt noch dicker: "Ick ha jesacht: Aus det Jeklöhne von den Olln mach ick mia jahnischt - det is ja nich jefehrlich!" Der Onkel verlässt wutentbrannt das Haus und Theo kann zwei Tage nicht mehr sitzen... Otto Waalkes "Das Wort zum Montag" ist legendär undChristian Morgensterns "Gaul" ist ein ganz besonderes Pferd. Herrlich witzig ist Umberto Ecos "Lektoratsgutachten", das mit Bedauern ein Manuskript ablehnt. Axel Hackes Sammlung irrwitziger Speiseübersetzungen hält eine Vielzahl grotesker Essenangebote vor: In Ungarn zum Beipiel findet eine Dame aus Starnberg auf verschiedenen Speisekarten "Drahthuhn", welches sich glücklicherweise als "Truthahn" entpuppte. Joachim Ringelnatz beschreibt detailliert sein Gesellenstück, einen Sarg aus Mahagoni auf Eiche furniert: "Außerdem roch es dort sehr sympathisch nach Moschus, Kampfer und kalter Küche. Von wegen die Leichengerüche." Neben diesen genannten Gedichten, Parodien und Zungenbrechern rezitiert Annette Frier wunderbar witzig und gekonnt Stücke von Bruno Horst Bull, Hanns Freiherr von Gumppenberg, Franz Hohler, Heinz Erhardt, Max Goldt, Christian Morgenstern und Gerhard Henschel.Ein pures Hörvergnügen für alle, die Spaß an der deutschen Sprache haben!

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die weiblichen Figuren in Beziehung zu Danton u...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Büchners Theaterstück Dantons Tod beginnt und endet mit einer Frauenfigur. In der ersten Szene tritt Julie, Dantons Frau, in Erscheinung, als sie ein ernstes Gespräch mit Danton führt. Die letzte Szene endet mit Lucile, Camilles Frau, die 'Es lebe der König' schreit und verhaftet wird. Das Stück wird also von Frauenfiguren eingerahmt, die Frauen sind in jedem Akt anwesend und spielen eine wichtige Rolle beim Tode Dantons und der Dantonisten. Die Hypothese, dass Julie und Marion, Dantons Geliebte, eine besondere Beziehung zu Danton und seinem Tode haben, soll mit Hilfe einer Analyse der beiden Figuren erarbeitet werden. Welche Rolle haben sie in Bezug auf Danton? Wie verhalten sie sich? Inwiefern entwickelt sich Danton dank der Frauenfiguren? Wie benimmt sich Danton? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, soll in einem ersten Schritt vor allem das Verhalten Dantons seinem eigenen Tode gegenüber untersucht werden. Der Schwerpunkt kann dabei auf die folgenden vier Aspekte seines Charakters gelegt werden: seine Passivität, seine Verzweiflung und seine Genusssucht. Anschliessend soll auf die Gestalt der Marion eingegangen werden, die nur in einer Szene erscheint, dennoch aber eine grosse Bedeutung hat. Bei Marion wird ihr Wesen in Bezug auf den Genuss, das Epikureertum und ihre Beziehung zu Danton erarbeitet. Zuletzt soll die Figur der Julie, der 'Repräsentantin der Seelenliebe' analysiert werden Eine, die als verwandte Seele Dantons und Verkörperung der Ruhe dargestellt wird. Ausserdem soll ihr Tod verdeutlicht werden. In der Schlussbetrachtung sollen die Ausgangsfragestellungen beantwortet werden. Tatsächlich wird hier nur ein Aspekt des Dramas interpretiert. Als Textgrundlage gilt der erste Band des Deutschen Klassiker Verlags der Sämtlichen Werke Büchners, weiterhin entscheidend waren die Untersuchungen von Theo Buck und Ursula Segebrecht-Paulus

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Der Cultural Turn in der Geographie
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Geschichte der Geographie, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Insitut für Sozialgeographie), Sprache: Deutsch, Abstract: Sozialgeographie versteht sich als Wissenschaft von 'Raum' und 'Gesellschaft'. Ein Blick in die Fachgeschichte zeigt jedoch, dass die Geographen bis in die 60er Jahre des vergangen Jahrhunderts eine Wissenschaft betrieben haben, die sich primär auf den 'Raum' konzent¬rierte und die 'Gesellschaft' weitestgehend ausser Acht liess. Der Cultural Turn, der auch als Zweite kulturtheoretische Wende bezeichnet wird, beschreibt jene Periode, in der sich die Geographie, insbesondere die Sozialgeographie, wieder mehr auf die Schnittstelle zwischen Raum und Gesellschaft zubewegte. Derartige wissenschaftstheoretische Veränderungen müs¬sen stets vor dem Hintergrund veränderter gesellschaftlicher Bedingungen analysiert werden. Einschneidende Veränderungen in der Gesellschaft (wie beispielsweise die Globalisierung) verändern zumindest langfristig den Forschungsgegenstand der Sozial- und Gesellschaftswis¬senschaften. Dementsprechend wird diese Hausarbeit die Anpassung der Geographie, insbesondere der Sozialgeographie, an die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen erläutern. Es wird zunächst eine Erste kulturtheoretische Wende betrachtet werden. Die Emanzipation der Geistes- von den Naturwissenschaften, als Hauptpunkt dieser Wende, wird in ihren Ursa¬chen und Ausprägungen beschrieben werden. In einem weiteren Schritt wird es um eine Wis¬senschaftsperiode gehen, in der die Geographie die Folgen dieser Ersten kulturtheoretischen Wende bearbeitet und eine Zweite Wende vorbereitet. Im dritten Punkt wird schliesslich jener Cultural Turn beschrieben, der die Geographie nachhaltig beeinflusste. Die neue wissen¬schaftliche Ausrichtung der Sozialgeographie soll beschrieben werden, ihre Methoden, Theo¬rien und ihre Methodologie werden erläutert und in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext gestellt werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die weiblichen Figuren in Beziehung zu Danton u...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Büchners Theaterstück Dantons Tod beginnt und endet mit einer Frauenfigur. In der ersten Szene tritt Julie, Dantons Frau, in Erscheinung, als sie ein ernstes Gespräch mit Danton führt. Die letzte Szene endet mit Lucile, Camilles Frau, die 'Es lebe der König' schreit und verhaftet wird. Das Stück wird also von Frauenfiguren eingerahmt, die Frauen sind in jedem Akt anwesend und spielen eine wichtige Rolle beim Tode Dantons und der Dantonisten. Die Hypothese, dass Julie und Marion, Dantons Geliebte, eine besondere Beziehung zu Danton und seinem Tode haben, soll mit Hilfe einer Analyse der beiden Figuren erarbeitet werden. Welche Rolle haben sie in Bezug auf Danton? Wie verhalten sie sich? Inwiefern entwickelt sich Danton dank der Frauenfiguren? Wie benimmt sich Danton? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, soll in einem ersten Schritt vor allem das Verhalten Dantons seinem eigenen Tode gegenüber untersucht werden. Der Schwerpunkt kann dabei auf die folgenden vier Aspekte seines Charakters gelegt werden: seine Passivität, seine Verzweiflung und seine Genusssucht. Anschließend soll auf die Gestalt der Marion eingegangen werden, die nur in einer Szene erscheint, dennoch aber eine große Bedeutung hat. Bei Marion wird ihr Wesen in Bezug auf den Genuss, das Epikureertum und ihre Beziehung zu Danton erarbeitet. Zuletzt soll die Figur der Julie, der 'Repräsentantin der Seelenliebe' analysiert werden Eine, die als verwandte Seele Dantons und Verkörperung der Ruhe dargestellt wird. Außerdem soll ihr Tod verdeutlicht werden. In der Schlussbetrachtung sollen die Ausgangsfragestellungen beantwortet werden. Tatsächlich wird hier nur ein Aspekt des Dramas interpretiert. Als Textgrundlage gilt der erste Band des Deutschen Klassiker Verlags der Sämtlichen Werke Büchners, weiterhin entscheidend waren die Untersuchungen von Theo Buck und Ursula Segebrecht-Paulus

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die grammatische Deutschheit
19,59 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dieses Hörbuch beweist: Das Spiel mit Sprache macht Spaß! 60 Minuten prall gefüllt mit bösartigen Parodien, abenteuerlichen Sprachspielen und unglaublichen Grotesken. Schauspielerin Annette Frier zeigt sich als Sprachakrobatin, schlüpft in jede Rolle, renkt sich die Zunge aus, holt Luft und erzählt weiter. Der Hörer kommt in den Genuss von zahlreichen Geschichten, Gedichten und Zungenbrechern: Im 19. Jahrhundert beschäftigte sich Friedrich Rückert mit der grammatischen Deutschheit und erzählt: „Neulich deutschten auf deutsch vier deutsche Deutschlinge deutschend, sich überdeutschend am Deutsch, welcher der deutscheste sei.“ Ein Anderer dichtet fröhlich und ganz anonym: Beide Hände in den Taschen hielt er sich die Augen zu. Denn er konnte nicht ertragen, wie nach Veilchen roch die Kuh. Kurt Tucholsky beschreibt in der Geschichte „Der Buchstabe G“ die Tücken des Berlinerischen. Sohn Theo soll für den Onkel aus Hannover hochdeutsch sprechen. Er übt zwei Tage lang und begrüßt den Herrn: „Es ist gammerschade, dass ich heute meine gute Gacke nicht anhabe. Der Papagei, der Gakob, hat sie mir geruiniert.“ Kein guter Start also und das Ende kommt noch dicker: „Ick ha jesacht: Aus det Jeklöhne von den Olln mach ick mia jahnischt – det is ja nich jefehrlich!“ Der Onkel verlässt wutentbrannt das Haus und Theo kann zwei Tage nicht mehr sitzen… Otto Waalkes´ „Das Wort zum Montag“ ist legendär und Christian Morgensterns „Gaul“ ist ein ganz besonderes Pferd. Herrlich witzig ist Umberto Ecos „Lektoratsgutachten“, das mit Bedauern ein Manuskript ablehnt. Axel Hackes Sammlung irrwitziger Speiseübersetzungen hält eine Vielzahl grotesker Essenangebote vor: In Ungarn zum Beipiel findet eine Dame aus Starnberg auf verschiedenen Speisekarten »Drahthuhn«, welches sich glücklicherweise als »Truthahn« entpuppte. Joachim Ringelnatz beschreibt detailliert sein Gesellenstück, einen Sarg aus Mahagoni auf Eiche furniert: „Außerdem roch es dort sehr sympathisch nach Moschus, Kampfer und kalter Küche. Von wegen die Leichengerüche.“ Neben diesen genannten Gedichten, Parodien und Zungenbrechern rezitiert Annette Frier wunderbar witzig und gekonnt Stücke von Bruno Horst Bull, Hanns Freiherr von Gumppenberg, Franz Hohler, Heinz Erhardt, Max Goldt, Christian Morgenstern und Gerhard Henschel. Ein pures Hörvergnügen für alle, die Spaß an der deutschen Sprache haben!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Der Cultural Turn in der Geographie
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Geschichte der Geographie, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Insitut für Sozialgeographie), Sprache: Deutsch, Abstract: Sozialgeographie versteht sich als Wissenschaft von 'Raum' und 'Gesellschaft'. Ein Blick in die Fachgeschichte zeigt jedoch, dass die Geographen bis in die 60er Jahre des vergangen Jahrhunderts eine Wissenschaft betrieben haben, die sich primär auf den 'Raum' konzent¬rierte und die 'Gesellschaft' weitestgehend außer Acht ließ. Der Cultural Turn, der auch als Zweite kulturtheoretische Wende bezeichnet wird, beschreibt jene Periode, in der sich die Geographie, insbesondere die Sozialgeographie, wieder mehr auf die Schnittstelle zwischen Raum und Gesellschaft zubewegte. Derartige wissenschaftstheoretische Veränderungen müs¬sen stets vor dem Hintergrund veränderter gesellschaftlicher Bedingungen analysiert werden. Einschneidende Veränderungen in der Gesellschaft (wie beispielsweise die Globalisierung) verändern zumindest langfristig den Forschungsgegenstand der Sozial- und Gesellschaftswis¬senschaften. Dementsprechend wird diese Hausarbeit die Anpassung der Geographie, insbesondere der Sozialgeographie, an die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen erläutern. Es wird zunächst eine Erste kulturtheoretische Wende betrachtet werden. Die Emanzipation der Geistes- von den Naturwissenschaften, als Hauptpunkt dieser Wende, wird in ihren Ursa¬chen und Ausprägungen beschrieben werden. In einem weiteren Schritt wird es um eine Wis¬senschaftsperiode gehen, in der die Geographie die Folgen dieser Ersten kulturtheoretischen Wende bearbeitet und eine Zweite Wende vorbereitet. Im dritten Punkt wird schließlich jener Cultural Turn beschrieben, der die Geographie nachhaltig beeinflusste. Die neue wissen¬schaftliche Ausrichtung der Sozialgeographie soll beschrieben werden, ihre Methoden, Theo¬rien und ihre Methodologie werden erläutert und in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext gestellt werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die grammatische Deutschheit
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieses Hörbuch beweist: Das Spiel mit Sprache macht Spass! 60 Minuten prall gefüllt mit bösartigen Parodien, abenteuerlichen Sprachspielen und unglaublichen Grotesken. Schauspielerin Annette Frier zeigt sich als Sprachakrobatin, schlüpft in jede Rolle, renkt sich die Zunge aus, holt Luft und erzählt weiter. Der Hörer kommt in den Genuss von zahlreichen Geschichten, Gedichten und Zungenbrechern: Im 19. Jahrhundert beschäftigte sich Friedrich Rückert mit der grammatischen Deutschheit und erzählt: „Neulich deutschten auf deutsch vier deutsche Deutschlinge deutschend, sich überdeutschend am Deutsch, welcher der deutscheste sei.“ Ein Anderer dichtet fröhlich und ganz anonym: Beide Hände in den Taschen hielt er sich die Augen zu. Denn er konnte nicht ertragen, wie nach Veilchen roch die Kuh. Kurt Tucholsky beschreibt in der Geschichte „Der Buchstabe G“ die Tücken des Berlinerischen. Sohn Theo soll für den Onkel aus Hannover hochdeutsch sprechen. Er übt zwei Tage lang und begrüsst den Herrn: „Es ist gammerschade, dass ich heute meine gute Gacke nicht anhabe. Der Papagei, der Gakob, hat sie mir geruiniert.“ Kein guter Start also und das Ende kommt noch dicker: „Ick ha jesacht: Aus det Jeklöhne von den Olln mach ick mia jahnischt – det is ja nich jefehrlich!“ Der Onkel verlässt wutentbrannt das Haus und Theo kann zwei Tage nicht mehr sitzen… Otto Waalkes´ „Das Wort zum Montag“ ist legendär und Christian Morgensterns „Gaul“ ist ein ganz besonderes Pferd. Herrlich witzig ist Umberto Ecos „Lektoratsgutachten“, das mit Bedauern ein Manuskript ablehnt. Axel Hackes Sammlung irrwitziger Speiseübersetzungen hält eine Vielzahl grotesker Essenangebote vor: In Ungarn zum Beipiel findet eine Dame aus Starnberg auf verschiedenen Speisekarten »Drahthuhn«, welches sich glücklicherweise als »Truthahn« entpuppte. Joachim Ringelnatz beschreibt detailliert sein Gesellenstück, einen Sarg aus Mahagoni auf Eiche furniert: „Ausserdem roch es dort sehr sympathisch nach Moschus, Kampfer und kalter Küche. Von wegen die Leichengerüche.“ Neben diesen genannten Gedichten, Parodien und Zungenbrechern rezitiert Annette Frier wunderbar witzig und gekonnt Stücke von Bruno Horst Bull, Hanns Freiherr von Gumppenberg, Franz Hohler, Heinz Erhardt, Max Goldt, Christian Morgenstern und Gerhard Henschel. Ein pures Hörvergnügen für alle, die Spass an der deutschen Sprache haben!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot