Angebote zu "Buch" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

"Ich schweige nicht" - Wie P. Rupert Mayer noch...
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Kann ein Jesuitenpater über 70 Jahre nach seinem Tod Menschen bewegen? Hat Pater Rupert Mayer SJ (1876-1945), der zu Lebzeiten den Nationalsozialisten widerstand und den Armen aufopferungsvoll half, im 21. Jahrhundert überhaupt noch etwas zu sagen?Tatsächlich prägt der Münchner Ordensmann Menschen bis heute. Die Beiträge in diesem Buch bieten zum Abschluss der drei P.-Mayer-Gedenkjahre 2015 - (70. Todestag), 2016 (140. Geburtstag) und 2017 (30. Jubiläum der Seligsprechung) - Gedanken, Reflexionen und Zeugnisse, die P. Mayer für die Gegenwart erschließen. Daran wird deutlich, wie der Jesuit für die Autorinnen und Autoren auf unterschiedlichste Weise bedeutsam werden konnte, und das nicht selten erst auf den zweiten Blick oder gleichsam unerwartet.Die Texte erweisen sich angesichts aktueller politischer Radikalisierung und karitativer Konfliktfelder als Besinnung auf einen Mann, der Vorbild für ein christlich orientiertes Engagement in Kirche und Welt ist. P. Mayer ermutigt, sich in den Veränderungsprozessen der modernen Welt für Recht und Gerechtigkeit sowie für die zeitgemäße Verkündigung der Frohen Botschaft von Jesus Christus einzusetzen und nicht zu schweigen, wenn ein klares Wort notwendig ist.Mit Beiträgen von Lothar Altmann, Papst Benedikt XVI., Michael Hartmann, Konrad Hilpert, Elke Hümmeler, Stefan Kiechle SJ, Ramona Kordesch, Hans Lindenberger, Peter Linster SJ, Reinhard Kardinal Marx, Stephan Mokry, Theo Schmidkonz SJ, Christian Springer, Hans Tremmel, Friedrich Kardinal Wetter und Hans Zollner SJ.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
"Ich schweige nicht" - Wie P. Rupert Mayer noch...
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kann ein Jesuitenpater über 70 Jahre nach seinem Tod Menschen bewegen? Hat Pater Rupert Mayer SJ (1876-1945), der zu Lebzeiten den Nationalsozialisten widerstand und den Armen aufopferungsvoll half, im 21. Jahrhundert überhaupt noch etwas zu sagen?Tatsächlich prägt der Münchner Ordensmann Menschen bis heute. Die Beiträge in diesem Buch bieten zum Abschluss der drei P.-Mayer-Gedenkjahre 2015 - (70. Todestag), 2016 (140. Geburtstag) und 2017 (30. Jubiläum der Seligsprechung) - Gedanken, Reflexionen und Zeugnisse, die P. Mayer für die Gegenwart erschließen. Daran wird deutlich, wie der Jesuit für die Autorinnen und Autoren auf unterschiedlichste Weise bedeutsam werden konnte, und das nicht selten erst auf den zweiten Blick oder gleichsam unerwartet.Die Texte erweisen sich angesichts aktueller politischer Radikalisierung und karitativer Konfliktfelder als Besinnung auf einen Mann, der Vorbild für ein christlich orientiertes Engagement in Kirche und Welt ist. P. Mayer ermutigt, sich in den Veränderungsprozessen der modernen Welt für Recht und Gerechtigkeit sowie für die zeitgemäße Verkündigung der Frohen Botschaft von Jesus Christus einzusetzen und nicht zu schweigen, wenn ein klares Wort notwendig ist.Mit Beiträgen von Lothar Altmann, Papst Benedikt XVI., Michael Hartmann, Konrad Hilpert, Elke Hümmeler, Stefan Kiechle SJ, Ramona Kordesch, Hans Lindenberger, Peter Linster SJ, Reinhard Kardinal Marx, Stephan Mokry, Theo Schmidkonz SJ, Christian Springer, Hans Tremmel, Friedrich Kardinal Wetter und Hans Zollner SJ.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Wie interpretiere ich Fabeln, Parabeln und Kurz...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Lernhilfe aus der Reihe "Wie interpretiere ich...?" stellt ein Kompendium möglicher Aufgabenstellungen für Klassenarbeiten dar. Die Schüler bereiten sich mit dem Band intensiv auf das Unterrichtsthema Interpretation kleinepischer Texte am Beispiel von Fabeln, Parabeln und Kurzgeschichten vor und üben intensiv für bevorstehende Klausuren. Die jeweiligen Aufgabenstellungen sind typisch für Klausuren über die drei Gattungen der Epik. Musterlösungen enthalten die Antworten in Grundzügen, wobei der Hauptteil stichwortartig verfasst ist und die Einleitung sowie der Schluss knapp ausformuliert sind. Zudem sind bei der Einleitung wertvolle Zusatzinformationen und Tipps für die Schüler vermerkt. Lehrern dient dieses Buch als Nachschlagewerk zur erzählenden Literatur und bietet Übungsmaterial für den Unterricht.Themen aus dem Inhalt:Arbeitsaufgaben mit Lösungsvorschlägen zur Interpretation:- Die Kurzgeschichte:-- Heimito von Doderer: Der Brand-- Wolfgang Borchert: Mein bleicher Bruder, Radi-- Johannes Bobrowski: Mäusefest-- Peter Bichsel: Das Kartenspiel,-- Otto Flake: Der Brief und Peter Bichsel: Vom Meer-- Gabriele Wohmann: Es war ein Wunder-- Christine Brückner: Nicht einer zuviel!-- Theo Schmich: Die Kündigung-- Thomas Hürlimann: Flug durch Zürich- Die Fabel:-- Helmut Arntzen: Der Wolf kam zum Bach und Aesop: Das Lamm und der Wolf-- Martin Luther: Wolf und Lämmlein und Gotthold Ephraim Lessing: Der Wolf und das Schaf-- Martin Luther: Vom Hunde im Wasser-- Christian Fürchtegott Gellert: Der Tanzbär-- Christian August Fischer: Die Revolution im Tierreich oder Der Magen und die Glieder und Friedrich von Hagedorn:Der Glieder Streit mit dem Magen-- Franz Kafka: Kleine Fabel-- Wolfdietrich Schnurre: Politik-- James Thurber: Die Kaninchen, die an allem schuld waren- Die Parabel:-- Das Gleichnis vom verlornen Sohn (Lukas 15, 11 - 32) und Franz Kafka: Heimkehr-- Gotthold Ephraim Lessing: Die Ringparabel aus Nathan der Weise III, 7-- Arthur Schnitzler: Die grüne Krawatte-- Edwin Hoernle: Der Herr und sein Knecht-- Franz Kafka: Auf der Galerie, Der Aufbruch-- Bertolt Brecht: Maßnahmen gegen die Gewalt-- Max Frisch: Der andorranische Jude-- Thomas Bernhard: Der Anstreicher-- Ilse Aichinger: Wo ich wohne-- Botho Strauß: Wann merkt ein Mann-- Elias Canetti: Der Belesene-Glossar: Die Grundbegriffe der Epik

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Wie interpretiere ich Fabeln, Parabeln und Kurz...
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Lernhilfe aus der Reihe "Wie interpretiere ich...?" stellt ein Kompendium möglicher Aufgabenstellungen für Klassenarbeiten dar. Die Schüler bereiten sich mit dem Band intensiv auf das Unterrichtsthema Interpretation kleinepischer Texte am Beispiel von Fabeln, Parabeln und Kurzgeschichten vor und üben intensiv für bevorstehende Klausuren. Die jeweiligen Aufgabenstellungen sind typisch für Klausuren über die drei Gattungen der Epik. Musterlösungen enthalten die Antworten in Grundzügen, wobei der Hauptteil stichwortartig verfasst ist und die Einleitung sowie der Schluss knapp ausformuliert sind. Zudem sind bei der Einleitung wertvolle Zusatzinformationen und Tipps für die Schüler vermerkt. Lehrern dient dieses Buch als Nachschlagewerk zur erzählenden Literatur und bietet Übungsmaterial für den Unterricht.Themen aus dem Inhalt:Arbeitsaufgaben mit Lösungsvorschlägen zur Interpretation:- Die Kurzgeschichte:-- Heimito von Doderer: Der Brand-- Wolfgang Borchert: Mein bleicher Bruder, Radi-- Johannes Bobrowski: Mäusefest-- Peter Bichsel: Das Kartenspiel,-- Otto Flake: Der Brief und Peter Bichsel: Vom Meer-- Gabriele Wohmann: Es war ein Wunder-- Christine Brückner: Nicht einer zuviel!-- Theo Schmich: Die Kündigung-- Thomas Hürlimann: Flug durch Zürich- Die Fabel:-- Helmut Arntzen: Der Wolf kam zum Bach und Aesop: Das Lamm und der Wolf-- Martin Luther: Wolf und Lämmlein und Gotthold Ephraim Lessing: Der Wolf und das Schaf-- Martin Luther: Vom Hunde im Wasser-- Christian Fürchtegott Gellert: Der Tanzbär-- Christian August Fischer: Die Revolution im Tierreich oder Der Magen und die Glieder und Friedrich von Hagedorn:Der Glieder Streit mit dem Magen-- Franz Kafka: Kleine Fabel-- Wolfdietrich Schnurre: Politik-- James Thurber: Die Kaninchen, die an allem schuld waren- Die Parabel:-- Das Gleichnis vom verlornen Sohn (Lukas 15, 11 - 32) und Franz Kafka: Heimkehr-- Gotthold Ephraim Lessing: Die Ringparabel aus Nathan der Weise III, 7-- Arthur Schnitzler: Die grüne Krawatte-- Edwin Hoernle: Der Herr und sein Knecht-- Franz Kafka: Auf der Galerie, Der Aufbruch-- Bertolt Brecht: Maßnahmen gegen die Gewalt-- Max Frisch: Der andorranische Jude-- Thomas Bernhard: Der Anstreicher-- Ilse Aichinger: Wo ich wohne-- Botho Strauß: Wann merkt ein Mann-- Elias Canetti: Der Belesene-Glossar: Die Grundbegriffe der Epik

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Liebelei & Lola Montez, 2 DVD-Videos
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Doppel-DVD vereint in restaurierten Fassungen die beiden schönsten Filme, die Max Ophüls in Deutschland gedreht hat: Die wunderbare Schnitzler-Adaption LIEBELEI, nach dessen Premiere Ophüls aus Deutschland fliehen musste, und die deutsche Version der internationalen Koproduktion LOLA MONTEZ, gedreht in Farbe und CinemaScope, die die letzte Filmarbeit von Ophüls bleiben sollte. Ergänzt werden die beiden Meisterwerke der Filmgeschichte von Martina Müllers hochgelobtem Dokumentarfilm über Max Ophüls, dem Hörspiel "Gedanken über Film" von Ophüls, einer Aufnahme des von ihm gesungenen Lieds der Lola Montez und Dokumenten zur Produktions- und Restaurierungsgeschichte der Filme.Die FilmeLiebelei - Deutschland 1933 - Regie: Max Ophüls - Drehbuch: Hans Wilhelm, Curt Alexander, nach dem Theaterstück von Arthur Schnitzler - Kamera: Franz Planer - Musik: Theo Mackeben - Darsteller: Magda Schneider, Luise Ullrich, Paul Hörbiger, Gustaf Gründgens, Olga Tschechowa, Willy Eichberger, Wolfgang Liebeneiner, Werner Finck - Produktion: Elite Tonfilm - Premiere: 24.6.1933 (Wien)Lola Montez - BRD 1955 - Regie: Max Ophüls - Drehbuch: Max Ophüls, Jacques Natanson, Annette Wadement, Franz Geiger - Kamera: Christian Matras - Musik: Georges Auric - Darsteller: Martine Carol, Peter Ustinov, Adolf Wohlbrück, Henri Guisol, Lise Delamare, Paulette Dubost, Oskar Werner, Will Quadflieg, Willy Eichberger, Werner Finck, Ivan Desny - Premiere: 12.1.1956 (München & Hamburg)Den schönen guten Waren - Deutschland 1990 - Drehbuch und Regie: Martina Müller - Kamera: Jürgen Hasenack, Peter Lilischkies - Mit: Magda Schneider, Daniel Gélin, Peter Ustinov, Edwige Feuillère, GErt Westphal, Tony Aboyantz, Ulla de Colstoun, Henri Alekan, Annette Wademat, Ivan Desny - Produktion: Westdeutscher Rundfunk - Premiere: 3.9.1990 (WDR)Das HörspielMax Ophüls: Gedanken über Film - Eine Improvisation - BRD 1956 - Regie: Ulrich Lauterbach - Buch: Max Ophüls - Mit: Max Ophüls, Friedrich Schoenfelder, Otto Rouvel, Ulrich Lauterbach, Heinz Stoewer, Marianne Kehlau, Gisela Zoch-Westphal - Produktion: Hessischer Rundfunk - Premiere: 28.11.1957 (HR)DVD-Authoring: Tobias Dressel, Gunther BittmannDVD-Supervision: Stefan DrösslerDVD 1- LIEBELEI 1933, 84 Min.- MAX OPHÜLS - DEN SCHÖNEN GUTEN WAREN 1990, 90 Min.- 20-seitiges Booklet mit Texten von Martina Müller und Stefan DrößlerDVD 2- LOLA MONTEZ 1956, 119 Min.- LOLA MONTEZ - VERSIONEN UND FASSUNGEN 2016, 116 Min.- MAX OPHÜLS: DAS LIED DER LOLA MONTEZ 1955, 3 Min. (Audio)- MAX OPHÜLS: GEDANKEN ÜBER FILM - EINE IMPROVISATION 1956, 62 Min. (Audio)- Umfangreicher ROM-Bereich mit Fotos, Dokumenten, Artikeln und BüchernDer ROM-BereichLola Montez- Arbeitsdrehbuch von Produktionsassistent Werner Roeder- Album mit den Pressefotos- Presseheft und Aushangfotos- Kostenkalkulationen- Martina Müller, Werner Dütsch: Lola Montez Eine Filmgeschichte (2002)- Stefan Drössler: Lola Montez (2002)- Iris Deniozou: Génèse, mort et résurrections de Lola Montès (2015)Liebelei- Filmprogramm- Freya Eisner: LIEBELEI am Platz des NS-Diktators (1979)Gedanken über Film- Max Ophüls: Vortrag in Frankfurt am 30.5.1956- Arbeitsmanuskript- Briefwechsel Max Ophüls - Ulrich LauterbachTV-Format: 4:3 (PAL), 16:9 (PAL)Originalformat: 1,37:1, 2,55:1Tonformat: Dolby Digital 2.0 (mono), Dolby Digital 2.0 (Stereo)Sprache: Deutsch, FranzösischUntertitel: Deutsch, EnglischRegionalcode: 0, alle Regionen

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Polen - mein Weg zur Freiheit
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Anfang der 1980er Jahre in Polen die freie und unabhängige Gewerkschaft Solidarnosc entstand und rasch zur antikommunistischen Oppositionsbewegung wurde, gab es in der DDR allenfalls kleine, kaum miteinander vernetzte Gruppen von Regimegegnern. Aber die Solidarnosc weckte das Interesse der ostdeutschen Bürgerrechtler an Polen: Der Blick ins Nachbarland machte Mut und gab Hoffnung, weil der gesellschaftliche Widerstand dort positive Folgen hatte, die Diktatur schwächte und die Freiheit erweiterte, aber er lieferte auch Vorbilder, wie bürgerrechtliche und oppositionelle Aktivitäten effektiv vorbereitet und durchgeführt wurden.Das vorliegende Buch thematisiert diese Vorbildrolle Polens für die ostdeutsche Oppositionsbewegung in 13 Gesprächen, die Robert Zurek mit DDR-Bürgerrechtlern geführt hat. Die Interviewpartner berichten über ihre Erfahrungen in und mit Polen, die sie inspirierten und ihrem eigenen gesellschaftlichen und politischen Engagement wichtige Impulse gaben. Die Gespräche veranschaulichen ein wenig bekanntes Kapitel der deutsch-polnischen Beziehungen in den Jahren vor der friedlichen Revolution im Herbst 1989. Zugleich sind sie hochaktuell, denn es geht in ihnen um universale Werte wie Zivilcourage, zwischenmenschliche Solidarität und gesellschaftliche Verantwortung.Die Gesprächspartner waren: Stephan Bickhardt, Eckart Hübener, Roland Jahn, Ruth Leiserowitz, Friedrich Magirius, Theo Mechtenberg, Markus Meckel, Heimgard Mehlhorn, Heinrich Olschowsky, Wolfgang Templin, Ester-Marie Ullmann-Goertz, Konrad Weiß und Karin Wolff.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Bahnhof Aarau, Chronik eines Baudenkmals
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Bahnhof Aarau galt als herausragendes Bauwerk von nationaler Bedeutung und musste trotzdem einem Neubau weichen. 1856 vom berühmten Nordostbahn-Architekten Jakob Friedrich Wanner (1830-1903) erbaut, erlebte der spätklassizistische Bau glorreiche Zeiten an einem der schönsten Bahnhofplätze der Schweiz. Zweimal sorgfältig vergrössert, folgten dann respektlose Umbauten - und schliesslich der Entscheid, das seiner ursprünglichen Strahlkraft beraubte Gebäude durch einen Neubau zu ersetzen.Dieses Buch dokumentiert mit vielen neuen und historischen Fotografien sowie Originalplänen erstmals die Baugeschichte des Bahnhofs sowie des Bahnhofquartiers von 1856 bis 2011 und versucht, Lehren für den Umgang mit Baudenkmälern zu ziehen. Damals beteiligte Fachleute diskutieren den Entscheid für den Ersatzneubau, ein Fotoessay fängt den Charakter des 2010 eröffneten, von Theo Hotz entworfenen neuen Bahnhofs und die Spuren von Aaraus Bahngeschichte ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
"Ich schweige nicht" - Wie P. Rupert Mayer noch...
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kann ein Jesuitenpater über 70 Jahre nach seinem Tod Menschen bewegen? Hat Pater Rupert Mayer SJ (1876-1945), der zu Lebzeiten den Nationalsozialisten widerstand und den Armen aufopferungsvoll half, im 21. Jahrhundert überhaupt noch etwas zu sagen?Tatsächlich prägt der Münchner Ordensmann Menschen bis heute. Die Beiträge in diesem Buch bieten zum Abschluss der drei P.-Mayer-Gedenkjahre 2015 - (70. Todestag), 2016 (140. Geburtstag) und 2017 (30. Jubiläum der Seligsprechung) - Gedanken, Reflexionen und Zeugnisse, die P. Mayer für die Gegenwart erschließen. Daran wird deutlich, wie der Jesuit für die Autorinnen und Autoren auf unterschiedlichste Weise bedeutsam werden konnte, und das nicht selten erst auf den zweiten Blick oder gleichsam unerwartet.Die Texte erweisen sich angesichts aktueller politischer Radikalisierung und karitativer Konfliktfelder als Besinnung auf einen Mann, der Vorbild für ein christlich orientiertes Engagement in Kirche und Welt ist. P. Mayer ermutigt, sich in den Veränderungsprozessen der modernen Welt für Recht und Gerechtigkeit sowie für die zeitgemäße Verkündigung der Frohen Botschaft von Jesus Christus einzusetzen und nicht zu schweigen, wenn ein klares Wort notwendig ist.Mit Beiträgen von Lothar Altmann, Papst Benedikt XVI., Michael Hartmann, Konrad Hilpert, Elke Hümmeler, Stefan Kiechle SJ, Ramona Kordesch, Hans Lindenberger, Peter Linster SJ, Reinhard Kardinal Marx, Stephan Mokry, Theo Schmidkonz SJ, Christian Springer, Hans Tremmel, Friedrich Kardinal Wetter und Hans Zollner SJ.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Philosophische Vitamine
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch wie ein Energieriegel für den Hunger nach Sinn und Lebensglück!Kann man lernen, mit sich befreundet zu sein? Wie findet man zu Gelassenheit, wie legt man schlechte Gewohnheiten ab? Antworten kennt die Philosophie der Lebenskunst, Theo Roos verpackt sie in "Philosophische Vitamine". Sie stecken voller Basiswissen zur Orientierung im eigenen Leben. Theo Roos stellt einige der wichtigsten Philosophen der Lebenskunst vor: Heraklit, Diogenes von Sinope, Diotima, Pyrrhon, Epikur, Michel de Montaigne, Caroline Schlegel-Schelling, Arthur Schopenhauer, Friedrich Nietzsche, Albert Camus, Hannah Arendt, Michel Foucault, Gilles Deleuze. Er erzählt von deren Lebensweise, veranschaulicht ihre zentralen Gedanken, zeigt ihre Haltung, ihre Art zu philosophieren und zu sein.Klug und unterhaltsam verbindet er ihre Lebensweisheit mit kleinen Übungen. Sie ergeben einen Trainingsplan für alle Breitensportler des Lebens. Denn so, wie wir unseren Körper fit halten, indem wir radfahren, tanzen, zum Yoga oder Joggen gehen, gibt es auch Anleitungen für Geist und Seele.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot