Ihr Theo Friedrich Shop

Buch - Der kleine Major Tom: Im Bann des Jupite...
8,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Es geht zum Jupiter! Der kleine Major Tom, Stella und Plutinchen dürfen mithilfe des Wurmlochs zu dem riesigen Gasplaneten fliegen. Dort ankommen, werden die Freunde von Jupiters Anblick so sehr in den Bann gezogen, dass sie das Wurmloch für den Rückweg verpassen. Werden Tom, Stella und Plutinchen jemals zu Space Camp 1 zurückkehren können? Ein atemberaubendes Abenteuer gemischt mit jeder Menge Sachwissen sorgt für galaktisch spannende Unterhaltung. Wie groß ist der Jupiter? Was ist ein Gasriese? Wie funktioniert eine Weltraumtoilette?Dr. Bernd FlessnerGeboren 1957 in Göttingen, studierte Theater- und Medienwissenschaft, Germanistik und Neuere Geschichte in Erlangen. Promotion 1991 über die Zukunftsentwürfe von Arno Schmidt und Stanislaw Lem bei Theo Elm. Er arbeitet als Zukunftsforscher am Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Außerdem schreibt er für verschiedene Verlage wissenschaftliche Bücher, aber auch Romane und Kinder- und Jugendliteratur. Für den Tessloff Verlag hat er mehrere WAS IST WAS-Bände verfasst.Stefan LohrGeboren 1972 in Leutkirch, studierte Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Stuttgart und ist seitdem freiberuflicher Illustrator und Grafikdesigner. Seit 1999 zeichnet er erfolgreich für viele renommierte Kinder- und Jugendbuchverlage, Firmen und Werbeagenturen. Heute lebt und arbeitet er in Ravensburg.Peter SchillingGeboren 1956, ist Singer/ Songwriter von Songs wie "Major Tom (völliglosgelöst)", "Terra Titanic", "Die Wüste lebt" oder "The Different Story"mit ca. 6 Mio. verkauften Tonträgern weltweit. Der Wahl-Münchner ist heutetätig als Konzertkünstler, Autor von bereits drei Sachbüchern zumThemenkreis Psychologie, Lebenshilfe, Krisenbewältigung, ist Speaker zu ebendiesen Themen sowie Inhaber einer Entertainment KG. Vor zahlreichen seinerKonzerte findet "Major Toms Kinderworkshop" in Kooperation mit z. B.Schulen, Musikschulen vor Ort statt. Der von Peter Schilling geleiteteWorkshop ist eine Heranführung an gemeinsames Musizieren kombiniert mit derVermittlung von naturwissenschaftlichen Inhalten. Mit seiner Idee zumProjekt "Der kleine Major Tom" erfüllte er sich gemeinsam mit derKreativ-Crew den Wunsch, Kindern Wissen und Werte in Erzählform vermittelnzu können.

Anbieter: myToys
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Offene Wissensökonomie
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Arbeit wie die vorliegende verdankt ihre Entstehung nicht der solitären Leistung eines Autors, sondern kann nur vor dem Horizont einer größeren Zahl von Menschen und Institutionen gelingen. An erster Stelle denke ich dabei an die Kolleginnen und Kol- gen vom Institut für Soziologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Ohne die vielfältigen Anregungen in Diskuss- nen und Lehrveranstaltungen wäre dieses Projekt nie begonnen w- den. Besonders Jan Weyand hat das Projekt von Anbeginn an mit konstruktiver Kritik begleitet und allzu forsche Interpretationen und Formulierungen korrigiert. Die Diskussionen mit Ulrich Wenzel und Joachim Renn haben, nicht zuletzt durch das Niveau, das sie erreichten, Problemstellung und Ausarbeitung wesentlich feinkörniger gemacht. Ilja Srubar schließlich hat als Betreuer dieses ihm eher fernliegende Thema akzeptiert und nach Kräften unterstützt. Der NIE-Kreis hat durch sein unentwegtes thematischer Mäandern und den in ihm schlummernden hermeneutischen Talenten dafür - sorgt, daß der Horizont des Textes immer offen blieb und die Interp- tationen keine solipsistischen Veranstaltungen blieben. Für anregende Diskussionen zur Theorie der Software und des Wertes danke ich außerdem Fritz, Norbert, Fritjof, Karl-Heinz, Hans und Theo. Zu danken ist in materieller Hinsicht ist der Heinrich-Böll-Stiftung, für die Förderung von Oktober 2002 bis Februar 2006. Besonders Jutta Helm hat Geduld und Nachsicht mit einem säumigen Familienvater bewiesen. Und schließlich möchte ich meiner Frau, Susanne Ettlinger und den Kindern Johannes, Aron und Dorian danken, die eine schier unendliche Geduld mit dem Mann & Vater im Arbeitszimmer hatten.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Rudolf Schönwald - Graphik erzählt
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 1928 geboren, ist er ein Zeitzeuge: Im Untergrund und als Lagerhäftling hat er sich mit Zeichnen und mit der Erfindung von Literatur im Kopf die Lage erträglicher gemacht. Beide Kompetenzen entwickelte er gleichermaßen zur Perfektion und wurde so ein wichtiger Nachkriegskünstler, der sich jedoch dem Kunstbetrieb entzog, um (u.a. zusammen mit Alfred Hrdlicka) politisch wirken zu können.FreundInnen und WegbegleiterInnen schreiben in diesem Text-Bild-Band über den bildnerischen Künstler ebenso wie über seine unerschöpfliche Erzählkunst und lassen die LeserIn die vielen Facetten seines Werks entdecken.Der Architekt Friedrich Kurrent schreibt über ihn: "Bisher hat er sich verweigert, sein Leben aufzuschreiben, oder überhaupt seine Sprachgewalt der schriftlichen Aufzeichnung zu überantworten, sonst wäre er bildender Künstler und Schriftsteller."Mit einem Vorwort von Barbara Coudenhove-Kalergi und Beiträgen u.a. von Paul Flora, Ditha Brickwell, Theo Buck und John Sailer.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Operntheater in der DDR
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine noch ungeschriebene DDR-KulturgeschichteIn der DDR lernte das Theaterpublikum schnell, zwischen den Zeilen zu lesen und Zwischentöne zu hören - so wie es der Dramatiker Heiner Müller in seinem Libretto zur Oper "Lanzelot" von Paul Dessau formulierte: "Was man noch nicht sagen kann, kann man vielleicht schon singen."In diesem Buch, das eine bislang einmalige, komplexe Aufarbeitung des Themas ist, wird das Operntheater in seiner ganzen Bandbreite in den Blick genommen. Aufführungspraxis, Rezeption, neue Werke, der Umgang mit der klassischen Tradition, theatergeografische Strukturen im kulturpolitischen Raum, Inszenierungsgeschichten, Repertoirepolitik und ästhetische Diskussionen werden in einen Zusammenhang gebracht und gewertet.Dabei wird deutlich, dass das Operntheater und überhaupt das Kulturleben in der DDR geprägt wurde von Schriftstellern und Theaterautoren, Komponisten, Sängern, Bühnenbildnern und natürlich Regisseuren. Dazu gehörten Bertolt Brecht, Paul Dessau, Hanns Eisler, Franz Konwitschny, Walter Felsenstein, Götz Friedrich, Joachim Herz, Ruth Berghaus, Harry Kupfer, Siegfried Matthus, Udo Zimmermann, Peter Schreier, Theo Adam und viele mehr. Sie alle entwickelten eine Handschrift, die Inszenierungen unverwechselbar und auch zu international wahrgenommenen Ereignissen machten.- von Paul Dessaus "Lukullus" 1951 bis zum "Fidelio" in Dresden 1989- Aufführungspraxis, Rezeption, Zensur, Repertoire- und Kulturpolitik- von 1945 bis 1990: alle wichtigen Inszenierungen, Regisseure, Dramatiker- mit umfangreichem Anhang: Überblick über alle wichtigen Operninszenierungen in Berlin, Dresden und Leipzig, Personenregister und Literaturverzeichnis- für alle Interessierten der DDR-Kulturgeschichte, für Studierende der Musikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Germanistik sowie für Dramaturgen und RegisseureOper mit doppeltem BodenDas Operntheater in der DDR war nicht nur Ort großer inszenatorischer Leistungen, sondern auch repräsentatives Statussymbol. Der neue Staat sah sich als Volksdemokratie, die Theater wurden zu "Volkstheatern", diese wiederum auch zur Kulisse der sozialistischen Politik. Das Verhältnis zwischen Staat und Opernhäusern in der DDR war nie ein leichtes: Zum Beispiel wurde die Oper "Das Verhör des Lukullus" von Bertolt Brecht und Paul Dessau an der Staatsoper Berlin aufgrund seiner unerhörten avantgardistischen Ästhetik schnell wieder abgesetzt.Man versuchte den Einfluss sogenannter spätbürgerlicher, westlicher Kunst auf die DDR zu verhindern, Künstler hatten kulturpolitischen Dogmen zu folgen. Doch mit der Zeit fand auch eine grundsätzliche kritische Diskussion über Wege und Irrwege zur Kunst im Sozialismus statt - und damit über den Sozialismus selbst. Raum wurde geöffnet für eine neue Aneignung des klassischen Repertoires mit Opern von Mozart, Wagner, Strauss, Beethoven, Lortzing, Offenbach, Weber, Verdi, Puccini, Tschaikowsky, Prokofjew, Schostakowitsch u.v.m."Fidelio" im StacheldrahtEckart Kröplin spannt den großen Bogen von der Aufbruchstimmung nach 1945, der ästhetischen Neuorientierung in den 1950er-Jahren, dem Weggang vieler Künstler nach dem Mauerbau 1961, der letztlich nur scheinbaren Liberalisierung in den 1970er-Jahren bis zum großen Widerspruch zwischen nach Freiheit strebender Kunst und herrschender Politik.Die Opernwelt der DDR endete mit einem dramatischen Akt: In einer der letzten Opernaufführungen der untergehenden DDR wurde im "Fidelio" an der Dresdner Staatsoper der 40. Jahrestag der DDR mit einer radikalen Bildsprache die Geschichte vorweggenommen: Eine Mauer und ein Stacheldrahtzaun schlossen das Geschehen unerbittlich ein - währenddessen forderte die Bevölkerung draußen auf der Straße ihre Befreiung aus der Einzäunung. Mit einem Vorwort von Siegfried Matthus.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Grenzgänger zwischen Kunst und Psychiatrie
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Kunst im Kontext von Biografie, Krankheit und Gesellschaft Welche Bedeutung hat eine psychiatrische Erkrankung des Künstlers für die Beurteilung seiner Werke? Anhand von Fallstudien zeigt der Psychoanalytiker Hartmut Kraft detailliert die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Krankheitsgeschichte und dem bildnerischen Werk eines Künstlers. Im Grenzbereich zwischen Kunst und Psychiatrie greift der Autor dabei die Ideen der „Bildnerei der Geisteskranken“ von Hans Prinzhorn (1922) auf und führt sie bis in die aktuelle Diskussion fort: eine zeitgemässe, kritische Reflexion der Bezüge zwischen Kunstwerk, Künstler, psychiatrischer Erkrankung und gesellschaftlicher Reaktion. Kunst psychiatrischer Patienten verstehen - Gesamtschau der Kunst psychiatrischer Patienten vom 14.-21. Jahrhundert - Von Kritzelzeichnungen bis hin zu Kunstwerken mit Weltgeltung (z.B. Adolf Wölfli, Friedrich Schröder-Sonnenstern) - Die Geburt des Menschenbildes: Kopffüssler als transkulturelles Vergleichsmaterial Neu in der 3. Auflage: -Transformative Krisen: z.B. bei Alfred Kubin und Joseph Beuys - Künstlerische Selbstreflexion einer schizophrenen Psychose: Blalla W. Hallmann - Kunst und Tabu: Theo und die Bildnisse von Adolf Hitler - Mit 25 Farb- und 206 Schwarz-Weiss-Abbildungen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Deutschland / Europa: Was ist Was 34, Hörbuch, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hör Dich schlau!Diese Hörspielreihe basiert auf den Themen der erfolgreichen WAS IST WAS Bände. Das bereits aus TV bekannte Trio Theo, Tess und Quentin lädt auf abenteuerliche Wissensreisen ein und stößt dabei auf viele interessante Fakten. Mit Humor und Sachverständnis wird so jedes Thema zum puren Hörvergnügen.Unsere Heimat Deutschland und EuropaWelche Landschaften sind typisch für Deutschland? Wie viele Bundesländer gibt es? Wer war Friedrich der Große? Wie kam es zur deutschen Wiedervereinigung? Und was macht der Bundestag? Dieses Hörspiel gibt die Antworten und informiert über wichtige Meilensteine der Geschichte Deutschlands. Welche Tiere leben in Europa? Woher stammt der Name Europa? Mit welchem Ereignis begann die Neuzeit? Was ist die Europäische Union? Warum wurde sie gegründet? Und wofür werden ihre Gelder eingesetzt? Kommt mit auf eine interessante Reise durch Europa und erfahrt nebenbei alles Wichtige zur Europäischen Union. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Crock Krumbiegel, Jakob Riedl, Anna Carlsson. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/013616/bk_edel_013616_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Adam, Hermann: Handwörterbuch der Volkswirtschaft
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1980, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Handwörterbuch der Volkswirtschaft, Auflage: 2. Auflage von 1980 // 2. Aufl. 1980. Softcover reprint of the original 2nd ed. 1980, Autor: Adam, Hermann // Eichhorn, Wolfgang // Ellerbrock-Rehbein, Ute // Engelen-Kefer, Ursula // Engelhardt, Werner Wilhelm // Engelmann, Ulrich // Friedrich, Horst // Gehrig, Wilhelm // Glastetter, Werner // Golter, Friedrich // Gumpert, Hartmut // Albuschkat, Harald // Hansen, Knud // Hessler, Heinz Dieter // Höhnen, Wilfried // Hoyer, Werner H. // Kiesau, Gisela // Kirsch, Guy // Kösters, Wim // Koubek, Norbert // Krelle, Wilhelm // Kreuter, Hansheinz // Blasig, Reinhard // Leipert, Christian // Leminsky, Gerhard // Luckenbach, Helga // Mackscheidt, Klaus // Mändle, Eduard // Mansfeld, Wolfgang // Melcher, Jürgen // Mudra, Wolfgang // Müller, Alfred // Müller, Udo // Bohnen, Alfred // Neumann, Manfred // Niederberger, Dieter-Ulrich // Oehler, Werner // Paul, Eugen // Pieper, Wolfgang // Pöhlmann, Hartmut // Reining, Adam // Rettig, Rolf // Rothe, Klaus-Dieter // Sandermann, Günter // Bohnet, Armin // Schachtschabel, Hans Georg // Schubnell, Hermann // Schultes, Werner // Seitenzahl, Rolf // Sittig, Hans-Jörg // Skiba, Rainer // Spehl, Harald // Stahlecker, Hans-Peter // Standfest, Erich // Starke, O. -Ernst // Breitenstein, Peter // Stehling, Frank // Steuer, Günther // Thiemeyer, Theo // Thoss, Rainer // Tietzel, Manfred // Tonke, Christian // Veltrup, Bernard // Voggenreiter, Dieter // Voigt, Fritz // Walter, Helmut // Brinkmann, Gerhard // Watrin, Christian // Winter, Hans-Werner // Zielosko, Johannes // Donner, Hartwig // Ebert, Günter, Verlag: Gabler, Betriebswirt.-Vlg // Betriebswirtschaftlicher Verlag Gabler, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaft // Allgemeines // Einführung // Lexikon // Nationalökonomie // Volkswirtschaft // Volkswirtschaftslehre // Volkswirt // Berufsbezogenes Schulbuch // Business // Management // BUSINESS & ECONOMICS // General, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 874, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 1544 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Berliner Grammophoniker
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Die Berliner Grammophoniker sind ein musikalisches Ensemble aus Berlin, das vorzugsweise die gehobene Film- und Unterhaltungsmusik sowie Operette und Eigenkompositionen aufführt. Gerade die Pflege und zeitgemäße Interpretation des musikalischen Erbes der deutschen Unterhaltungsmusik steht im Mittelpunkt ihres künstlerischen Schaffens. Kompositionen bekannter Tonkünstler wie Franz Grothe, Michael Jary, Robert Stolz, Friedrich Schröder, Theo Mackeben, Ralph Benatzky oder Werner Richard Heymann, als Begründer der Tonfilmoperette, sind fester Bestandteil ihres umfangreichen Repertoires.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
August Friedrich Siegert
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: August Friedrich Siegert, Titelzusatz: Katalog zur Ausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf und B.C. Koekkoek-Haus Kleve 2020, Redaktion: Siegert, Theo // De Werd, Guido // Stein, Annegret, Verlag: Wienand Verlag & Medien // Wienand Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Malerei // Kunst // Künstler // Künstlerin // Ausstellungskatalog // allgemein // einzelne Künstler // Künstlermonografien // Ausstellungskataloge // Museumskataloge und Sammlungen, Rubrik: Bildende Kunst, Seiten: 244, Abbildungen: mit 107 farbigen und 57 s/w Abbildungen, Gewicht: 1202 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Der Hobbit: Das Hörspiel, Hörbuch, Digital, 1, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hobbit", erschienen 1937, ist Tolkiens erstes nichtwissenschaftliches Werk und gilt als Vorläufer der großen Trilogie "Der Herr der Ringe". Wir lernen mit Bilbo Beutlin einen typischen Vertreter der Hobbits kennen, die laut Tolkien kleiner als die bösartigen Zwerge sind, dazu neigen, ein bisschen fett in der Magengegend zu werden, und außerdem (besonders nach den Mahlzeiten) tief und saftig lachen können. Dass ausgerechnet ein Anti-Held wie Bilbo - wenngleich nicht ganz freiwillig - zum Abenteurer wird, macht ihn uns erst recht sympathisch... Hörspiel im Auftrag des WDR aus dem Jahr 1980. Die Sprecher: Erzähler: Martin Benrath, Bilbo Beutlin: Horst Bollmann, Gandalf: Berhard Minetti, Thorin: Heinz Schacht, Gollum: Jürgen von Manger, Balin: Wolfgang Spier, Erste Spinne: Uta Hallant, Zweite Spinne: Liselotte Rau, Gloin: Herbert Weissbach, Dwalin Friedrich: W. Bauschulte, Waldkönig, Meister (von Seestadt) u. a.: Heinz Theo Branding, Dori, Fili, Kili, Kommandant, Flösser u. a.: Rolf Schult. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Martin Benrath, Horst Bollmann, Bernhard Minetti. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/hoer/000601/bk_hoer_000601_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Ethnische Unterschiede im deutschen Bildungssystem
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 2,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Soziologie und empirische Sozialforschung), Veranstaltung: Emprirische Studien zu Bildung und Beschäftigung, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als vor zwei Jahren in Deutschlands Nachbarstaat Niederlande der Regisseur und Publizist Theo van Gogh von einem Niederländer marokkanischer Abstammung ermordet wurde, entfachte dies nicht nur in den Niederlanden sondern auch in Deutschland eine Diskussion, wie gut Bürger mit Migrationshintergrund tatsächlich in dem jeweiligen Staat integriert sind. Die Erkenntnis, dass dieses jahrelang weitestgehend ignorierte Problem auch in Deutschland besteht, führte zu der Frage, ob und inwieweit sich dies auf die Kinder ausländischer Mitbürger auswirkt und wie gut diese integriert sind. Integration beginnt dabei schon im Kindergarten und setzt sich in der individuellen Schullaufbahn fort. So wurde bereits in Untersuchungen von beispielsweise Alba et al. ermittelt, dass Migrantenkinder schulisch schlechter abschneiden als gleichaltrige Deutsche. Ausländische Kinder sind an Hauptschulen über- und an Gymnasien unterrepräsentiert. Insgesamt sind auch die schulischen Leistungen schlechter als bei deutschen Kindern. Bei dieser Divergenz fällt besonders häufig auf, dass türkische und italienische Migrantenkinder schlechter abschneiden als Kinder anderer ausländischer Herkunft, wie z. B. Griechen oder Migranten aus dem ehemaligen Jugoslawien. Die daraufhin erfolgende schlechtere Schulausbildung hat demnach auch einen schlechteren Schulabschluss zur Folge. Die Konsequenz sind meist schlechtere Ausbildungs- und Berufchancen. Dabei kann es alleine aufgrund der ethnischen Herkunft bereits schwieriger sein einen Ausbildungsplatz zu erhalten, da manche Arbeitgeber aufgrund dessen auf schlechte Sprach- und Deutschkenntnisse schliessen. Sind dann die Noten und der Schulabschluss tatsächlich schlechter als die der gleichaltrigen Deutschen, wird die Ausbildungsplatzsuche zu einer wahren Herausforderung. Demnach ist die Frage, woher die schlechteren schulischen Ergebnisse kommen und inwiefern dies die weitere Laufbahn der Kinder beeinflusst, gerade unter dem Integrationsaspekt, von besonderer Bedeutung. Denn nur ein Jugendlicher, der äquivalente Chancen - sowohl im schulischen als auch beruflichen Bereich - erhält, wird sich auch in die deutsche Gesellschaft integrieren und zu einem Teil dieser werden. Dr. Cornelia Kristen untersuchte bezüglich dieser Thematik die ethnischen Unterschiede am ersten Bildungsübergang, die im folgenden dargestellt und mit den Erkenntnissen der PISA-Studie und IGLU verglichen werden sollen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Fotografie in der Weimarer Republik
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Jahre der Weimarer Republik zwischen 1918 und 1933 spielten für die Entwicklung der künstlerischen Fotografie und dem qualitätvollen Fotojournalismus eine einzigartige Rolle. Von Revolution und Republik zu Tanz und Mode, von Neuem Sehen, Dada und Architektur zu Arbeiterfotografie, Technik oder Sport tritt die wechselvolle Geschichte jener Jahre ins Bild.In der Fotografie der Weimarer Republik wurde die Reportage erfunden - eine Geschichte, erzählt mit Bildern und nur kurzen Texten. Fotografie und Text verbanden sich kongenial bei der Suche nach journalistischer Wahrheit oder dem, was man dafür hielt oder dazu machen wollte. Manipulation und Agitation erlebten eine frühe Blüte. Technische Neuerungen der Zeit ermöglichten u. a. ab 1924 erstmals Innenaufnahmen in guter Qualität dank der Einführung einer handlichen Kleinbildkamera. Anhand von Originalabzügen, Zeitschriften, Postkarten und Plakaten wird die Fotografie jener Zeit aus politischem, gesellschaftlichem und künstlerischem Blickwinkel betrachtet.Mit Fotografien von Alfred Eisenstaedt, Hugo Erfurth, Hans Finsler, Hannes Maria Flach, Lotte Jacobi, Paul W. John, Kurt Kranz, Werner Mantz, Martin Munkácsi, Albert Renger-Patzsch, Franz Roh, Werner Rohde, Erich Salomon, August Sander, Theo Schafgans, Friedrich Seidenstücker, Anton Stankowski, Alex Stöcker, Umbo, Yva, u. a.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht