Ihr Theo Friedrich Shop

Das stille Tal der Kyll, m. Audio-CD
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit seiner nahezu unversehrten Landschaft, mit seinen zahlreichen Burgen, mit seinem reichen Kulturerbe, mit einem ökologisch noch weitgehend ausgewogenen und vorbildlichen Raum bietet das Kylltal eine Vielzahl von Vorzüge für den Einwohner, den Wanderer, den Ruhesuchenden, den Angler, den Radfahrer. Die sanften Auen mit ihren Erlenreihen, die Streuobstwiesen, die waldigen Hänge, die Mühlen, Kreuze und Kapelle schaffen einen menschenfreundlichen Rahmen ohne Lärm und Luftverschmutzung, ohne Stress und Hektik, eine heile Kleinwelt der Entschleunigung, teilweise abgelegen, aber weltoffen und ohne verlogene Idyllik.Die historisch-kulturelle Monographie "Das stille Tal der Kyll" versteht sich als eine Hommage an diesen Natur- und Lebensraum. Wie ein Kaleidoskop versucht sie, abwechslungsreich einiges zu spiegeln von der erstaunlichen Fülle und Vielfalt dessen, was der Autor auf unzähligen Wanderungen während eines Vierteljahrhunderts im Kylltal entdeckt, erfahren und erlebt hat. Eingeflossen sind die Erkenntnisse, die er beim Durchstöbern von Urkunden und Chroniken, die er durch Kontakte mit Lokalforschern und Kulturträgern, Schriftstellern und Musikern gewonnen hat. Schwerpunkte der Darstellung sind neben der Geschichte die literarischen Würdigungen, die Landschaftsmalerei sowie die Musik, ein wenig erforschtes Gebiet, das durch eine CD auch zum Hörerlebnis wird.Historisch-kulturelle Artikel über: Auw an der Kyll, Bewingen, Birgel, Birresborn, Daufenbach, Densborn, Dohm-Lammersdorf, Ehrang, Erdorf, Frauenkron, Gerolstein, Hillesheim, Hüttingen, Jünkerath, Kasselburg, Kordel, Kronenburg, Kyllburg, Kyll an der Kyll, Lissendorf, Lissingen, Malberg, Mürlenbach, Niederbettingen, Oberbettingen, Pelm, Pfalzkyll, Philippsheim, Ramstein, Speicher, St. Johann, St. Thomas, Stadtkyll, Usch, Winterbach, Zendscheid.Literarische Texte von: Wolfgang Altendorf, Ute Bales, Ernst Becker, Jacques Berndorf, Franziska Bram, Edwin Breiden, Carl Breuer, Batti Dohm, Manfred Dziallas, Heinrich Gueth, Andreas Heinz, Carsten Sebastian Henn, Wilma Herzog, Rudolf Jagusch, Severin Koster, Maria Krämer, Ralf Kramp, Adolf Kühne, Alois Lemling, Bernhard Lemling, Fritz-Peter Linden, Katherine Macquoid, Werner Mathieu, J. Mayer, Anna Maria Merland, Stephan Moll, Rainer Nahrendorf, Edgar Noske, Pierre Nothomb, Anton Obser, Otto Popp, Johannes Reuter, Hermann Ritter, Simon Salomon, Walter Schenker, Norbert Scheuer, Heinz Schmitt, Peter Schroeder, Albert Sepp, Johannes Spielbock, Wilhelm Thelen, Heinrich Tiaden, Clara Viebig, Matthias Weber, Erich Zimmermann, Peter Zirbes.Gemälde und Zeichnungen von: Johannes Bertels, Ernst Brand-Pagés, Wilhelm Heinrich Burger, Wilhelm Degode, Heinrich Delvos, Rolf Dettmann, Hans Dils, Gottfried Freyer, Theo Grumbach, Wilhelm Hartung III., Alfred Holler, Carl Friedrich Lessing, Adolf Lins, Edgar Lorig, Olga Miksche, Sebastian Münster, Carl Nonn, Anton Obser, Heinrich Rosbach, Anton Schneider-Postrum, Max Ströder, Klaus Tombers, Fritz von Wille (6).Musikalische Werke von: Peter Biertz, Carl Breuer, Henry Dumont, Klaus Fischbach, Josef Kappes, H. König, Nico Krell, Wolfgang Merkes, Klaus Maus, Anselme Pau, Matthias Raths, Oskar Schubert, Valentin Schmalen, Anselm Schubiger, Adelheid Steines, Matthias Thömmes, Manfred Ulrich, Franz Friedrich Veling, Thomas Taliesin Weber.CD - Musik im KylltalAufnahmen (Ausschnitte) von etwa 20 musikalischen Kompositionen

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
The Age of Figurative Theo-humanism
121,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

This is a comprehensive, integrated account of eighteenth and early nineteenth century German figurative aesthetics. The author focuses on the theologically-minded discourse on the visual arts that unfolded in Germany, circa 1754-1828, to critique the assumption that German romanticism and idealism pursued a formalist worship of beauty and of unbridled artistic autonomy. This book foregrounds what the author terms an “Aesthetics of Figurative Theo humanism”. It begins with the sculptural aesthetics of Johann Joachim Winckelmann and Gottfried Herder before moving on to Karl Philipp Moritz, Wilhelm Heinrich Wackenroder and Friedrich Schelling. The reader will discover how this aesthetic tradition, after an initial obsession with classical sculpture, chose painting as the medium more suited to the modern self’s exploration of transcendence. This paradigm-shift is traced in the aesthetic discourse of Friedrich Schlegel and Georg Wilhelm Friedrich Hegel. In this work, the widespread prejudice that such aesthetics initiated a so-called “Modern Grand Narrative of the Arts” is deconstructed. One accusation directed at 18th century aesthetics has been that it realised into “Art” what had previously been a living, rich tissue of meaning: this work shows how Figurative Theo humanism's attention to aesthetic values was never detached from deeper theological and humanistic considerations. Furthermore, it argues that this aesthetic discourse never forgot that it emerged from modern disenchantment—far from occluding the dimension of secularization, it draws poignant meaning from it. Anyone with an interest in the current debates about the scope and nature of aesthetics(philosophers of art, theology, or religion) will find this book of great interest and assistance.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Grenzgänger zwischen Kunst und Psychiatrie
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kunst im Kontext von Biografie, Krankheit und GesellschaftWelche Bedeutung hat eine psychiatrische Erkrankung des Künstlers für die Beurteilung seiner Werke?Anhand von Fallstudien zeigt der Psychoanalytiker Hartmut Kraft detailliert die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Krankheitsgeschichte und dem bildnerischen Werk eines Künstlers.Im Grenzbereich zwischen Kunst und Psychiatrie greift der Autor dabei die Ideen der "Bildnerei der Geisteskranken" von Hans Prinzhorn (1922) auf und führt sie bis in die aktuelle Diskussion fort:eine zeitgemäße, kritische Reflexion der Bezüge zwischen Kunstwerk, Künstler, psychiatrischer Erkrankung und gesellschaftlicher Reaktion.Kunst psychiatrischer Patienten verstehen- Gesamtschau der Kunst psychiatrischer Patienten vom 14.-21. Jahrhundert- Von Kritzelzeichnungen bis hin zu Kunstwerken mit Weltgeltung (z.B. Adolf Wölfli, Friedrich Schröder-Sonnenstern)- Die Geburt des Menschenbildes: Kopffüßler als transkulturelles VergleichsmaterialNeu in der 3. Auflage:-Transformative Krisen: z.B. bei Alfred Kubin und Joseph Beuys- Künstlerische Selbstreflexion einer schizophrenen Psychose: Blalla W. Hallmann- Kunst und Tabu: Theo und die Bildnisse von Adolf Hitler- Mit 25 Farb- und 206 Schwarz-Weiß-Abbildungen

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Das Millionenspiel/Smog,2DVD.47330
19,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.11.2014, Medium: DVD, Titel: Das Millionenspiel & Smog, Titelzusatz: Neuauflage, Übersetzungstitel: Das Millionenspiel / Smog, Zusammengestellt: Gerhardt, Marie Anne // Schmitt-Klink, Liesgret, Autor: Menge, Wolfgang // Sheckley, Robert // Toelle, Tom // Petersen, Wolfgang, Komponist: Schmidt, Irmin, Regisseur: Märthesheimer, Peter, Fotograph: Holan, Rudolf // Kalis, Jan // Baldenius, Jörg-Michael, Schauspieler: Pleva, Jörg // Heck, Dieter Thomas // Schütter, Friedrich // Hallervorden, Dieter // Fink, Theo // Fröhlich, Josef // Schulze-Rohr, Peter // Schradiek, Annemarie // Wiedemann, Elisabeth, Verlag: Studio Hamburg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Video // Film // Actionfilm // Krimi // Thriller // Science Fiction // Fantasy // TV-Serien, Rubrik: Belletristik // Kriminalromane, FSK/USK: 12, Laufzeit: 181 Minuten, Informationen: TV-Norm: SDTV 576i (PAL). Sprachversion: Deutsch DD 2.0 Dual Mono, Gewicht: 124 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Liebelei & Lola Montez, 2 DVD-Videos
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Doppel-DVD vereint in restaurierten Fassungen die beiden schönsten Filme, die Max Ophüls in Deutschland gedreht hat: Die wunderbare Schnitzler-Adaption LIEBELEI, nach dessen Premiere Ophüls aus Deutschland fliehen musste, und die deutsche Version der internationalen Koproduktion LOLA MONTEZ, gedreht in Farbe und CinemaScope, die die letzte Filmarbeit von Ophüls bleiben sollte. Ergänzt werden die beiden Meisterwerke der Filmgeschichte von Martina Müllers hochgelobtem Dokumentarfilm über Max Ophüls, dem Hörspiel "Gedanken über Film" von Ophüls, einer Aufnahme des von ihm gesungenen Lieds der Lola Montez und Dokumenten zur Produktions- und Restaurierungsgeschichte der Filme.Die FilmeLiebelei - Deutschland 1933 - Regie: Max Ophüls - Drehbuch: Hans Wilhelm, Curt Alexander, nach dem Theaterstück von Arthur Schnitzler - Kamera: Franz Planer - Musik: Theo Mackeben - Darsteller: Magda Schneider, Luise Ullrich, Paul Hörbiger, Gustaf Gründgens, Olga Tschechowa, Willy Eichberger, Wolfgang Liebeneiner, Werner Finck - Produktion: Elite Tonfilm - Premiere: 24.6.1933 (Wien)Lola Montez - BRD 1955 - Regie: Max Ophüls - Drehbuch: Max Ophüls, Jacques Natanson, Annette Wadement, Franz Geiger - Kamera: Christian Matras - Musik: Georges Auric - Darsteller: Martine Carol, Peter Ustinov, Adolf Wohlbrück, Henri Guisol, Lise Delamare, Paulette Dubost, Oskar Werner, Will Quadflieg, Willy Eichberger, Werner Finck, Ivan Desny - Premiere: 12.1.1956 (München & Hamburg)Den schönen guten Waren - Deutschland 1990 - Drehbuch und Regie: Martina Müller - Kamera: Jürgen Hasenack, Peter Lilischkies - Mit: Magda Schneider, Daniel Gélin, Peter Ustinov, Edwige Feuillère, GErt Westphal, Tony Aboyantz, Ulla de Colstoun, Henri Alekan, Annette Wademat, Ivan Desny - Produktion: Westdeutscher Rundfunk - Premiere: 3.9.1990 (WDR)Das HörspielMax Ophüls: Gedanken über Film - Eine Improvisation - BRD 1956 - Regie: Ulrich Lauterbach - Buch: Max Ophüls - Mit: Max Ophüls, Friedrich Schoenfelder, Otto Rouvel, Ulrich Lauterbach, Heinz Stoewer, Marianne Kehlau, Gisela Zoch-Westphal - Produktion: Hessischer Rundfunk - Premiere: 28.11.1957 (HR)DVD-Authoring: Tobias Dressel, Gunther BittmannDVD-Supervision: Stefan DrösslerDVD 1- LIEBELEI 1933, 84 Min.- MAX OPHÜLS - DEN SCHÖNEN GUTEN WAREN 1990, 90 Min.- 20-seitiges Booklet mit Texten von Martina Müller und Stefan DrößlerDVD 2- LOLA MONTEZ 1956, 119 Min.- LOLA MONTEZ - VERSIONEN UND FASSUNGEN 2016, 116 Min.- MAX OPHÜLS: DAS LIED DER LOLA MONTEZ 1955, 3 Min. (Audio)- MAX OPHÜLS: GEDANKEN ÜBER FILM - EINE IMPROVISATION 1956, 62 Min. (Audio)- Umfangreicher ROM-Bereich mit Fotos, Dokumenten, Artikeln und BüchernDer ROM-BereichLola Montez- Arbeitsdrehbuch von Produktionsassistent Werner Roeder- Album mit den Pressefotos- Presseheft und Aushangfotos- Kostenkalkulationen- Martina Müller, Werner Dütsch: Lola Montez Eine Filmgeschichte (2002)- Stefan Drössler: Lola Montez (2002)- Iris Deniozou: Génèse, mort et résurrections de Lola Montès (2015)Liebelei- Filmprogramm- Freya Eisner: LIEBELEI am Platz des NS-Diktators (1979)Gedanken über Film- Max Ophüls: Vortrag in Frankfurt am 30.5.1956- Arbeitsmanuskript- Briefwechsel Max Ophüls - Ulrich LauterbachTV-Format: 4:3 (PAL), 16:9 (PAL)Originalformat: 1,37:1, 2,55:1Tonformat: Dolby Digital 2.0 (mono), Dolby Digital 2.0 (Stereo)Sprache: Deutsch, FranzösischUntertitel: Deutsch, EnglischRegionalcode: 0, alle Regionen

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Berlinische Galerie
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum 40. Jubiläum des Landesmuseums präsentiert die Publikation zentrale Werke der national und international renommierten interdisziplinären Sammlung. Der Bogen spannt sich von impressionistischen Positionen über die Klassische Moderne bis zu zeitgenössischen In-situ-Arbeiten. Neben der Vorstellung der Kunstwerke wird auch ein Blick hinter die Kulissen ermöglicht.Die Berlinische Galerie ist eines der jüngsten Museen der Hauptstadt und sammelt in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute – mit lokalem Fokus und internationalem Anspruch zugleich: von Max Beckmann und Hannah Höch bis Nan Goldin und Daniel Libeskind. Eine opulente Bildstrecke wird begleitet von Texten zu den Herausforderungen, denen sich ein Museum im 21. Jahrhundert stellt. Wie mit der Kunst konkret umgegangen wird, von der restauratorischen Betreuung bis zu ihrer Vermittlung an Kinder, und wie Werke durch kuratorische Konzepte immer wieder neu interpretiert werden, vermittelt dieses ungewöhnliche Buch. Folgende Künstler sind in der Publikation vertreten: Dieter Appelt, Karl Arnold, Marta Astfalck-Vietz, Johannes Baader, Frank Badur, Ulrich Baehr, Ernst Barlach, Horst Bartnig, Otto Bartning, Georg Baselitz, Max Baumann, Max Beckmann, Rudolf Belling, Otto Berg, Benno Berneis, J. Michael Birn, Günter Blendinger, Manfred Bluth, Shannon Bool, Steffi Brandl, Nikolaus Braun, KP (Klaus Peter) Brehmer, Santiago Calatrava, Georges Candilis, Lovis Corinth, Tacita Dean, Thomas Demand, Otto Dix, Theo van Doesburg, Werner Düttmann, Marcel van Eeden, Carl Einstein, Peter D. Eisenman, Olafur Eliasson, Hugo Erfurth, Rainer Fetting, Hermann Finsterlin, Arno Fischer, Oskar Fischer, Thomas Florschuetz, Philipp Franck, Otto Freundlich, Andreas Fricke, Salomo Friedlaender, Naum Gabo, Meinhard von Gerkan, Paul Goesch, Nan Goldin, Heinz Graffunder, Nicholas Grimshaw, Walter Gropius, George Grosz, Johannes Grützke, Rolf Gutbrod, Beate Gütschow, Heinz Hajek-Halke, Bertram Hasenauer, Raoul Hausmann, Eberhard Havekost, John Heartfield, Zvi Hecker, Jacoba van Heemskerck, Werner Heldt, Gregor Hildebrandt, Matthias Hoch, Hannah Höch, K. H. Hödicke, Karl Hofer, Candida Höfer, Ludwig von Hofmann, Hans Hollein, Karl Holtz, Hans-Werner Hoppe, Günter Horn, Richard Huelsenbeck, Vilmos Huszár, Dorothy Iannone, Leiko Ikemura, Josef Kaiser, Edward Kienholz Edward Kienholz, Wilmar Koenig, Matthias Koeppel, Georg Kohlmaier, Oskar Kokoschka, Wilhelm Kreis, Engelbert Kremser, Mark Kubitzke, Issai Kulvianski, Alicja Kwade, Juliane Laitzsch, Walter Leistikow, Boris de Lemos, Matthias Leupold, Via Lewandowsky, Daniel Libeskind, Walter Libuda, Max Liebermann, El Lissitzky, Susanne Mahlmeister, Jeanne Mammen, Brigitte und Martin Matschinsky, J. Mayer, Will McBride, Ludwig Meidner, Katharina Meldner, Moriz Melzer, Florian Merkel, Harald Metzkes, Nanne Meyer, Jenny Michel, Boris Mikhailov, László Moholy-Nagy, Otto Möller, Loredana Nemes, Ernst Neuschul, Richard Nowottnik, Felix Nussbaum, Frei Otto, Nicola Perscheid, Christine Perthen, Georgij Petrussow, Tatjana Pilz, Erwin Piscator, Iwan Puni, Bettina Rabe, George Rickey, Alexander Rodtschenko, Julian Rosefeldt, Sergius Ruegenberg, Erich Salomon, August Sander, Gertrude Sandmann, Christian Schad, Johann Emil Schaudt, Hans Scheib, Cornelia Schleime, Rudolf Schlichter, Michael Schmidt, Eva-Maria Schön, Eugen Schönebeck, Erasmus Schröter, F. Albert Schwartz, Kurt Schwitters, Arthur Segal, Friedrich Seidenstücker, Stefanie Seufert, Franz Skarbina, Eugen Spiro, Sasha Stone, Georg Tappert, Fred Thieler, Hans Ticha, Fritz Tiedemann, Herbert Tobias, Hann Trier, Heinz Trökes, Louis Tuaillon, Hans Uhlmann, Dieter Urbach, Lesser Ury, Emilio Vedova, Wolf Vostell, Otto Wegmüller, Trak Wendisch, Anton von Werner, Konrad Westermayr, Emmett Williams, Julie Wolfthorn, Ulrich Wüst, Gert H. Wollheim, Karlheinz Ziegler, Tobias Zielony, Heinrich Zille, Thomas Zipp

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Person (Nürnberg)
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 168. Kapitel: Peter Henlein, Hans Sachs, Maria Sibylla Merian, Martin Behaim, Hugo Distler, Werner Pfeiffer, Liste der Persönlichkeiten der Stadt Nürnberg, Caritas Pirckheimer, Horst Steinmann, Wenzel, Wolfgang Trillhaas, Georg Friedrich Daumer, Sigismund, Johann Christoph Wagenseil, Rudolf Aschenauer, Hans Meyer, Georg Philipp Harsdörffer, Hartmann Schedel, Elvira Bauer, Georg Sperber, Johann Siegmund Wurffbain, Adolf Harleß, Harald Blüchel, Max Süßheim, Markus Söder, Sigmund Gottlieb, Dany Tollemer, Kurt Karl Doberer, Georg Haas, Christine Ebner, Andreas Osiander, Wolf Jacob Stromer, Johann Neudörffer der Ältere, Georg Christoph Eimmart, Ernst von Bandel, Friedrich Freiherr Kreß von Kressenstein, Hans Zöberlein, Maximilian Albert, Karl-Heinrich Bodenschatz, Armin Störzenhofecker, Heinrich Stuhlfauth, Johannes Zeltner, Konrad Grübel, Martha Mödl, Herwig Walter, Ernst Freiherr Stromer von Reichenbach, Johann Gramann, Anneli Granget, Michael Görlitz, Lothar von Faber, Wenzel Jamnitzer, Johann Apel, Paul Buchner, Benno Martin, Werner Heubeck, Konrad Groß, Georg Köhl, Lazarus Spengler, Siegfried Kett, Riva Bluhm, Georg Zacharias Platner, Georg Gradl, Hans Hautsch, Camille Sachs, Günther Schiedlausky, Christoph Scheurl, Johann Adam Schweickart, Johann Christian Konrad von Hofmann, Christoph Fürer von Haimendorf, Waldemar Hartmann, Hans Rosenplüt, Karl Theisinger, Karl Grönsfelder, Georg Keller, Bing, Claire Goll, Johann Heinrich Häßlein, Hans Mehl, Gregor Heimburg, Lucas Osiander der Ältere, Heinrich Bäthig, Rudolf Egg, Gerd Bauer, Helene von Forster, Hieronymus Baumgartner, Helmut Jahn, Maria Catharina Stockfleth, Rainer Mertens, Heinz Stroh, Johann Ferdinand Roth, Johann Adam Delsenbach, Jakob Ayrer, Rudolf Sigmund von Holzschuher, Johann Friedrich Riederer, Thomas Venatorius, Maximilian Kerner, Paul Pfinzing, Ottilie Arndt, Sebaldus von Nürnberg, Basilius Besler, Markus Othmer, Johann Christoph Arnschwanger, Lilly Becher, WilhelmKarl Arnold, Martin Limburger, Matzdorf-Pfersdorf, Joachim Camerarius der Jüngere, Heinrich Meier, Wilhelm Friedrich Christian Gustav Krafft, Johann Georg Volkamer, Hieronymus Holper, Matthias Ank, Mirjam Novak, Bernhard Solger, Jobst Harrich, Christian Meichelt, Franz Reichel, Georg Daniel Heumann, Marga Beckstein, Karl Jäger, Theo Reubel-Ciani, Hermann Schirmer, Hans Friedrich, Hieronymus Köler der Ältere, Veit Hirschvogel, Joachim Heller, Georg Holzbauer, Klaus Schamberger, Johann Carl Bock, Alexander Shelley, Jacob Sturm, Maria Clara Eimmart, Paul Wolfgang Merkel, Friedrich Ach, Christl Schweder, Hieronymus Besold, Philipp Ludwig Wittwer, Willy Spilling, Hans Folz, George Meyer-Goll, Barbara Juliane Penzel, Alfons Stauder, Valentin Kötzler, Hans Weigel der Ältere, Friedrich Carl Burkart, Hans Troschel der Jüngere, Christine Oesterlein, Ursel Scheffler, Paul Hesselbach, Georg Glockendon, Peter Beat Wyrsch, Stefan Meixner, Thomas Scheuerle, Johann Georg Ernst Engelhard, Thomas Fleischmann, Hans Heyden, Georg Labenwolf, Johann Christoph Bock, Berthold Holzschuher, Johann Nussbiegel, Friedrich W. Loew, Mathilde Beeg, Fritz Erler, Martin Beheim, Johann Fiechtner. Auszug: Hugo Distler ( 24. Juni 1908 in Nürnberg; 1. November 1942 in Berlin) war ein deutscher Komponist und evangelischer Kirchenmusiker. Er gilt als der bedeutendste Vertreter der Erneuerungsbewegung der evangelischen Kirchenmusik nach 1920. Hugo Distler wurde 1908 in Nürnberg als unehelicher Sohn der Modistin Helene Dist...

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
"Ich schweige nicht" - Wie P. Rupert Mayer noch...
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Kann ein Jesuitenpater über 70 Jahre nach seinem Tod Menschen bewegen? Hat Pater Rupert Mayer SJ (1876-1945), der zu Lebzeiten den Nationalsozialisten widerstand und den Armen aufopferungsvoll half, im 21. Jahrhundert überhaupt noch etwas zu sagen?Tatsächlich prägt der Münchner Ordensmann Menschen bis heute. Die Beiträge in diesem Buch bieten zum Abschluss der drei P.-Mayer-Gedenkjahre 2015 - (70. Todestag), 2016 (140. Geburtstag) und 2017 (30. Jubiläum der Seligsprechung) - Gedanken, Reflexionen und Zeugnisse, die P. Mayer für die Gegenwart erschließen. Daran wird deutlich, wie der Jesuit für die Autorinnen und Autoren auf unterschiedlichste Weise bedeutsam werden konnte, und das nicht selten erst auf den zweiten Blick oder gleichsam unerwartet.Die Texte erweisen sich angesichts aktueller politischer Radikalisierung und karitativer Konfliktfelder als Besinnung auf einen Mann, der Vorbild für ein christlich orientiertes Engagement in Kirche und Welt ist. P. Mayer ermutigt, sich in den Veränderungsprozessen der modernen Welt für Recht und Gerechtigkeit sowie für die zeitgemäße Verkündigung der Frohen Botschaft von Jesus Christus einzusetzen und nicht zu schweigen, wenn ein klares Wort notwendig ist.Mit Beiträgen von Lothar Altmann, Papst Benedikt XVI., Michael Hartmann, Konrad Hilpert, Elke Hümmeler, Stefan Kiechle SJ, Ramona Kordesch, Hans Lindenberger, Peter Linster SJ, Reinhard Kardinal Marx, Stephan Mokry, Theo Schmidkonz SJ, Christian Springer, Hans Tremmel, Friedrich Kardinal Wetter und Hans Zollner SJ.

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Philosophische Vitamine
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch wie ein Energieriegel für den Hunger nach Sinn und Lebensglück!Kann man lernen, mit sich befreundet zu sein? Wie findet man zu Gelassenheit, wie legt man schlechte Gewohnheiten ab? Antworten kennt die Philosophie der Lebenskunst, Theo Roos verpackt sie in "Philosophische Vitamine". Sie stecken voller Basiswissen zur Orientierung im eigenen Leben. Theo Roos stellt einige der wichtigsten Philosophen der Lebenskunst vor: Heraklit, Diogenes von Sinope, Diotima, Pyrrhon, Epikur, Michel de Montaigne, Caroline Schlegel-Schelling, Arthur Schopenhauer, Friedrich Nietzsche, Albert Camus, Hannah Arendt, Michel Foucault, Gilles Deleuze. Er erzählt von deren Lebensweise, veranschaulicht ihre zentralen Gedanken, zeigt ihre Haltung, ihre Art zu philosophieren und zu sein.Klug und unterhaltsam verbindet er ihre Lebensweisheit mit kleinen Übungen. Sie ergeben einen Trainingsplan für alle Breitensportler des Lebens. Denn so, wie wir unseren Körper fit halten, indem wir radfahren, tanzen, zum Yoga oder Joggen gehen, gibt es auch Anleitungen für Geist und Seele.

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Adam, Hermann: Handwörterbuch der Volkswirtschaft
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1980, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Handwörterbuch der Volkswirtschaft, Auflage: 2. Auflage von 1980 // 2. Aufl. 1980. Softcover reprint of the original 2nd ed. 1980, Autor: Adam, Hermann // Eichhorn, Wolfgang // Ellerbrock-Rehbein, Ute // Engelen-Kefer, Ursula // Engelhardt, Werner Wilhelm // Engelmann, Ulrich // Friedrich, Horst // Gehrig, Wilhelm // Glastetter, Werner // Golter, Friedrich // Gumpert, Hartmut // Albuschkat, Harald // Hansen, Knud // Hessler, Heinz Dieter // Höhnen, Wilfried // Hoyer, Werner H. // Kiesau, Gisela // Kirsch, Guy // Kösters, Wim // Koubek, Norbert // Krelle, Wilhelm // Kreuter, Hansheinz // Blasig, Reinhard // Leipert, Christian // Leminsky, Gerhard // Luckenbach, Helga // Mackscheidt, Klaus // Mändle, Eduard // Mansfeld, Wolfgang // Melcher, Jürgen // Mudra, Wolfgang // Müller, Alfred // Müller, Udo // Bohnen, Alfred // Neumann, Manfred // Niederberger, Dieter-Ulrich // Oehler, Werner // Paul, Eugen // Pieper, Wolfgang // Pöhlmann, Hartmut // Reining, Adam // Rettig, Rolf // Rothe, Klaus-Dieter // Sandermann, Günter // Bohnet, Armin // Schachtschabel, Hans Georg // Schubnell, Hermann // Schultes, Werner // Seitenzahl, Rolf // Sittig, Hans-Jörg // Skiba, Rainer // Spehl, Harald // Stahlecker, Hans-Peter // Standfest, Erich // Starke, O. -Ernst // Breitenstein, Peter // Stehling, Frank // Steuer, Günther // Thiemeyer, Theo // Thoss, Rainer // Tietzel, Manfred // Tonke, Christian // Veltrup, Bernard // Voggenreiter, Dieter // Voigt, Fritz // Walter, Helmut // Brinkmann, Gerhard // Watrin, Christian // Winter, Hans-Werner // Zielosko, Johannes // Donner, Hartwig // Ebert, Günter, Verlag: Gabler, Betriebswirt.-Vlg // Betriebswirtschaftlicher Verlag Gabler, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaft // Allgemeines // Einführung // Lexikon // Nationalökonomie // Volkswirtschaft // Volkswirtschaftslehre // Volkswirt // Berufsbezogenes Schulbuch // Business // Management // BUSINESS & ECONOMICS // General, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Seiten: 874, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 1544 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Das Werden des Lebendigen
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema der Jahrestagung 2009 der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie lautete 'Das Werden des Lebendigen' – eine sehr weit gefasste Einladung zum Nachdenken über Biologiegeschichte. Es war ein 'Darwin-Jahr', konnte man doch den 200. Geburtstag von Charles Robert Darwin (1809 – 1882), des Vaters der Evolutionstheorie, begehen und den 150. Jahrestag der Erstveröffentlichung seines epochalen Hauptwerkes On the Origin of Species feiern. Doch zwei weitere bedeutende Jubiläen standen 2009 an: der 200. Jahrestag der Publikation der Philosophie zoologique (Paris 1809) von Jean-Baptiste de Lamarck (1744 – 1829) und der 250. Jahrestag des Erscheinens der Dissertation von Caspar Friedrich Wolff (1734 – 1794) Theoria generationis (Halle/Saale 1759), mit der Wolff zum Mitbegründer der Embryologie und Entwicklungsgeschichte wurde. Mit den Gedenktagen zu Darwin, Lamarck und Wolff und den daraus ableitbaren biologiehistorischen Implikationen ist auch gut das Koordinatensystem für das Thema 'Das Werden des Lebendigen' umrissen. Neben Texten zur erstmaligen Vergabe der Caspar-Friedrich-Wolff-Medaille an eine Nachwuchswissenschaftlerin und dem öffentlichen Vortrag zu den Sternstunden der Verhaltensevolution von dem bekannten Ethologen Irenäus Eibl-Eibesfeldt enthält der Band Beiträge über den 'verkannten' Lamarck, den jungen Darwin als Ornithologen, das Forschungsprogramm und den schwierigen Lebensweg des russisch-sowjetischen Biologen und Mitbegründers der Synthetischen Theorie der Evolution Nikolaj Vladimirovic Timoféeff- Ressovsky (1900 – 1981) sowie den Einfluss des Nobelpreisträgers Max Delbrück (1906 – 1981) auf die Genetik in der DDR. Ausserdem wird berichtet über die Geschichte der Epigenetik, über einen Gegenentwurf zum Darwinismus des Jenenser Professors für Mathematik und Physik Karl Snell (1806 – 1886), über evolutionstheoretische Alternativen zum Sozialdarwinismus, die Verortung von biologistischen Weltanschauungen sowie die sich in den Pflanzendarstellungen spiegelnden Grundüberzeugungen der Morphologen Wilhelm Troll (1897 – 1978) und Theo Eckardt (1910 – 1977). Gastgeber der Tagung 2009 in Halle war die traditionsreiche, 1652 gegründete Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, die 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands ernannt worden war. Ein Beitrag zeichnet deren wechselvolles Schicksal von der einstigen Reichsakademie zur Nationalakademie nach.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Deutschland / Europa: Was ist Was 34, Hörbuch, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hör Dich schlau!Diese Hörspielreihe basiert auf den Themen der erfolgreichen WAS IST WAS Bände. Das bereits aus TV bekannte Trio Theo, Tess und Quentin lädt auf abenteuerliche Wissensreisen ein und stößt dabei auf viele interessante Fakten. Mit Humor und Sachverständnis wird so jedes Thema zum puren Hörvergnügen.Unsere Heimat Deutschland und EuropaWelche Landschaften sind typisch für Deutschland? Wie viele Bundesländer gibt es? Wer war Friedrich der Große? Wie kam es zur deutschen Wiedervereinigung? Und was macht der Bundestag? Dieses Hörspiel gibt die Antworten und informiert über wichtige Meilensteine der Geschichte Deutschlands. Welche Tiere leben in Europa? Woher stammt der Name Europa? Mit welchem Ereignis begann die Neuzeit? Was ist die Europäische Union? Warum wurde sie gegründet? Und wofür werden ihre Gelder eingesetzt? Kommt mit auf eine interessante Reise durch Europa und erfahrt nebenbei alles Wichtige zur Europäischen Union. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Crock Krumbiegel, Jakob Riedl, Anna Carlsson. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/013616/bk_edel_013616_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht